Weitere Artikel
Quartalsbilanz

Henkel startet stark ins Jahr

Das Jahr 2017 hat für den Düsseldorfer Henkel-Konzern mit erfreulichen Zahlen begonnen. Besonders die Sparten Waschmittel und Klebstoffe haben zu einem starken ersten Quartal beigetragen.

„Wir konnten Umsatz und Ergebnis deutlich verbessern und die bereinigte Umsatzrendite weiter steigern. Erstmals lag der Umsatz in einem Quartal bei mehr als fünf Milliarden Euro. Das bereinigte betriebliche Ergebnis erreichte ebenfalls einen neuen Höchstwert. Zu der erfolgreichen Entwicklung und der guten Ergebnisqualität haben alle drei Unternehmensbereiche und alle Regionen beigetragen“, so Henkel-Chef Hans Van Bylen. Der Umsatz von Henkel erreichte im ersten Quartal 2017 mit 5.064 Millionen Euro einen neuen Höchstwert und stieg gegenüber dem Vorjahresquartal nominal um 13,6 Prozent. Positive Wechselkurseffekte trugen 1,1 Prozent zu diesem Wachstum bei. Akquisitionen und Divestments steigerten den Umsatz um 8,5 Prozent. Hierzu trug vor allem die Übernahme des US-Unternehmens The Sun Products Corporation bei. Organisch – also bereinigt um Wechselkurseffekte und Akquisitionen/Divestments – verzeichnete der Umsatz einen Anstieg von 4,0 Prozent.

Mit Blick auf den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres sagt Hans Van Bylen: „Wir erwarten ein organisches Umsatzwachstum von 2 bis 4 Prozent. Für die bereinigte EBIT-Marge rechnen wir mit einem Anstieg auf mehr als 17,0 Prozent und für das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie mit einem Zuwachs zwischen 7 und 9 Prozent.“

(Redaktion)


 


 

erstes Quartal 2017
Umsatz
Hans Van Bylen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Henkel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: