Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Lokale Wirtschaft Messen
Weitere Artikel
EuroShop 2020

Video: Der stationäre Handel kämpft mit Erlebniswelten ums Überleben

Auf dem Messegelände der Landeshauptstadt hat die EuroShop 2020 ihre Tore geöffnet. Auf 125.000 Quadratmetern in 16 Messehallen präsentieren rund 2.300 Aussteller aus 57 Ländern ihre Entwicklungen rund um stationären und digitalen Handel. Eins wird dabei sehr deutlich: Der stationäre Handel muss auf völlig neue Konzepte setzen, um gegen die Online-Konkurrenz zu bestehen.

Etwa 110.000 Fachbesucher aus aller Welt werden bis Donnerstag auf dem Düsseldorfer Messgelände erwartet. Im Mittelpunkt stehen die für den Handel zukunftsrelevanten Themen Digitalisierung, Robotik, Nachhaltigkeit und Klimaneutralität. Ganz im Gegensatz zu den Industrieregalen, Paletten und braunen Kartons, mit denen es bei Aldi einmal anfing. Heute präsentieren sich die Aldi-Märkte mit perfektem Licht, moderner Kühltechnik und schnellen Kassensystemen. Welche Rolle Design und Technik in den immer weniger werdenden Geschäften spielt, wird schon heute in einigen Läden deutlich: Shopping muss Erlebnis sein und einen kontrastreichen Mehrwert zum Online-Handel bieten. Ein gutes Beispiel dafür ist der Leica Flagship Store auf der Düsseldorfer Kö.

(Redaktion / Video: Mhoch4)


 


 

EuroShop 2020
Messe Düsseldorf
Handel
Leica Flagship Store Königsallee
Tina Jokisch
Ulrich Spaan
EHI Retail Institute

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "EuroShop 2020" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: