Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Exodus bei Werbeagentur

Gleich drei Spitzenkräfte verlassen Grey

Nachdem schon länger bekannt ist, dass der Chef Düsseldorfer Werbeagentur Grey Dickjan Poppema spätestens Mitte 2019 das Unternehmen verlässt, berichtet der Branchendienst W&V nun, dass auch der Verantwortliche für das Neugeschäft Michael Rewald und die Finanzchefin Patricia Zimmermann gehen werden.

In der Düsseldorfer Niederlassung der internationalen Network-Werbeagentur Grey ist einiges in Bewegung. Nachdem im ersten Halbjahr 2018 der wichtige Kunde C&A verloren ging, gehen nun auch wichtige Mitarbeiter. 30 Leute haben bei Grey C&A vier Millionen Euro Agenturhonorar erarbeitet. Der Verlust des Kunden konnte bisher nicht kompensiert werden. Nun meldet die Werbe-Fachzeitschrift W&V, dass in dieser Situation auch zwei wichtige Mitarbeiter die Agentur verlassen werden: Chief Marketing Officer Michael Rewald war für das Neugeschäft verantwortlich und wird spätestens zum Ende des Jahres gehen, „um eine neue berufliche Herausforderung zu suchen“. Patricia Zimmermann fungierte als Chief Financial Officer. Laut W&V sei ihr „das Pendeln zwischen Düsseldorf und ihrer Heimatstadt Frankfurt zu anstrengend geworden“. Schon länger ist bekannt, dass auch CEO Dickjan Poppema sein Engagement auf eigenen Wunsch spätestens Mitte 2019 beenden wird.

Grey Germany gehört zum britischen Werbeimperium WPP, das weltweit rund 140.000 Mitarbeiter beschäftigt und in 106 Ländern vertreten ist. Zu WPP gehören beispielsweise die Agenturen Grey, Ogilvy, Young & Rubicam, Wunderman, Scholz & Friends und das weltgrößte Media-Network Group M.

(Redaktion)


 


 

Grey
Dickjan Poppema
Michael Rewald
Patricia Zimmermann
C&A
Etatverlust
Mitarbeiter-Exodus

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Grey" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: