Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Studie

Facebook-Nutzer sind unzufrieden

Auch wenn Facebook derzeit der unangefochtene Platzhirsch bei den Social-Media-Netzwerken ist, schneidet die Plattform laut einer aktuellen Studie bei der Kundenzufriedenheit eher schlecht ab.

Das geht aus dem aktuellen “2011 American Costumer Satisfaction Index (ACSI) E-Business Report” hervor, laut dem Facebook nur 66 von 100 möglichen Punkten erreicht. Im Ranking landet die Plattform  damit auf dem letzten Platz.

Facebook konnte sich zwar von 64 auf 66 Punkt im Gegensatz zum Vorjahr leicht verbessern, dennoch ist das Netzwerk sowohl im Social-Media-Bereich als auch insgesamt unter allen abgefragten Unternehmen das Schlusslicht. Somit ist die Kundenzufriedenheit so gering, dass der Dienst bedeutsame Marktanteile an die Konkurrenz zu verlieren riskiert. "Facebook ist ganz klar der König im Moment, doch wenn es jemand vom Thron stoßen kann, wäre es Google", ist Studienautor Larry Freed überzeugt.

Mit 78 Punkten befindet sich das Online-Lexikon Wikipedia ganz vorne in der Nutzergunst. Darauf folgt YouTube mit 74 Punkten. Das kürzlich von Specific Media und Justin Timberlake aufgekaufte Musik-Netzwerk MySpace konnte in der aktuellen Befragung nicht mehr miteinbezogen werden. Denn es lagen zu wenig Daten vor, um einen statistisch zuverlässigen Wert zu erstellen. Und Google+ - inzwischen trotz Betaphase schon mit 18 Millionen Mitgliedern auf dem Vormarsch - war zur Zeit der Umfrage noch nicht gestartet.

(Redaktion)


 


 

Kundenzufriedenheit
Facebook
Social-Media-Bereich
Plattform

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kundenzufriedenheit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: