Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell Verbraucher
Weitere Artikel
Flachbildfernseher

Boom dank Fußball-EM und Olympia

In diesem Jahr werden in Deutschland so viele Flachbildfernseher verkauft wie noch nie. Der Hightech-Verband BITKOM rechnet mit einem Verkaufsplus von 3,4 Prozent auf rund 10 Millionen Stück.

Gründe für den Verkaufsanstieg seien unter anderem die großen Sportereignisse wie die Fußball-EM und die Olympischen Sommerspiele, die Abschaltung der analogen Satellitenübertragung sowie der sinkende Durchschnittspreis der Geräte.

Die Zahl der in der EU verkauften so genannten Connected-TV-Geräte steigt laut BITKOM in diesem Jahr um etwa 68 Prozent auf 19,1 Millionen. Damit ist in Europa deutlich mehr als jeder dritte (37 Prozent) verkaufte Flachbildfernseher internetfähig. Der Umsatz mit diesen Geräten wird bis Jahresende voraussichtlich um rund 40 Prozent auf 14,6 Milliarden Euro steigen. Sie stehen damit für fast zwei Drittel (62 Prozent) des EU-Marktes für Flachbildfernseher.

Mit Abstand größter Einzelmarkt ist Deutschland. Hierzulande werden voraussichtlich 4,6 Millionen Fernseher mit Internetzugang verkauft, eine Steigerung um 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit ist in Deutschland fast jedes zweite verkaufte TV-Gerät (46 Prozent) internetfähig – deutlich mehr als der EU-Schnitt. Zweitgrößter Markt ist Großbritannien mit rund 2,9 Millionen verkauften Geräten.

(Redaktion)


 


 

Flachbildfernseher
Geräte
Deutschland
Bitkom
TV
EM
Olympia
TV-.Geräte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Flachbildfernseher" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: