Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Airport Elmpt

Wind- und Sonnenkraft statt Militärfliegern

Alternative Energie ersetzt Militärflieger: Regionale Energieversorger stehen bereit, Flächen des Flughafens Elmpt zu übernehmen.

Die NEWRe GmbH, die Verson Energie-Partner GmbH & Co. KG , die Stadtwerke Neuss Energie und Wasser GmbH und die ReEnergie Niederrhein AG wollen gemeinsam ein Konzept für die zukünftige Nutzung von erneuerbaren Energien (z.B. Wind, Solarenergie, Biomasse und Speicherung) auf Teilen des voraussichtlich bis 2016 noch militärisch genutzten Flughafens Elmpt erstellen. Die Kooperationspartner haben den entsprechenden Vertrag unterzeichnet – vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörde. Die Partner wollen zusammen eine Arbeitsgemeinschaft (ARGE) gründen.

„Durch den Zusammenschluss regionaler Energieversorger sehen wir auch eine größere Chance, später den Zuschlag von der Bundesanstalt für Immobilien bei einer möglichen Ausschreibung zu erhalten“, so Stadtwerke Neuss-Geschäftsführer Stephan Lommetz. „Wir haben das ehrgeizige Ziel, mit unseren Partnern in Elmpt ein Vorzeigeprojekt für das Land NRW zu schaffen.“

Konzept: Park für erneuerbare Energien

Die Arbeitsgemeinschaft mit dem Namen „Park für erneuerbare Energien – Elmpt“ strebt die gemeinsame Entwicklung eines Konzepts für die Nutzung von erneuerbaren Energien auf Teilen der Konversionsfläche des ehemaligen britischen Militärflughafens Elmpt ab 2016 an. „Die Arbeitsgemeinschaft dient allein der Verwirklichung dieses Zwecks und hat insoweit einen rein projektbezogenen und vorbereitenden Charakter“, betont Thomas Velser, Geschäftsführer der Verson Energie-Partner GmbH & Co. KG. „Sobald alle Voraussetzungen für den Bau und den Betrieb der Anlagen auf der Grundlage des Konzeptes vorliegen, beabsichtigen die Partner dann eine gemeinsame Objekt- und Betreibergesellschaft zu gründen“, sagt Markus Palic von der NEW Re.

Über das Projekt:  Der Standort Elmpt eignet sich in besonderer Weise für die Umsetzung von beispielsweise Photovoltaik- oder Windkraft-Anlagen. Da das Gebiet im Zentrum des Naturparks Schwalm-Nette und im deutsch-niederländischen Nationalpark liegt, lassen sich hier überdies exemplarisch Naturschutz, Tourismus, erneuerbare Energien sowie Gewerbe miteinander verbinden.

(Redaktion)


 


 

Energien
Flughafens Elmpt
Partner
Elmpt
Teilen
Park
Energieversorger
NEWre
Stadtwerke Neuss

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Energien" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: