Weitere Artikel
FlyGeorgia

Direktflug in den Kaukasus

Ob als Tourist oder Geschäftsmann: Ab sofort kann man zweimal wöchentlich mit der Fluggesellschaft FlyGeorgia von Düsseldorf zur georgischen Hauptstadt Tiflis fliegen.

Tiflis ist vor allem für den sogenannten ethnischen Verkehr ein interessantes Ziel. Aber auch für Geschäftsreisende und Touristen gewinnt das Land in Vorderasien immer mehr an Bedeutung.

In vier Stunden vom Rhein nach Tiflis

Immer montags und freitags fliegt die Airline vom Rhein in den Kaukasus. Die Direktflüge starten in Düsseldorf montags um 10:35 Uhr und freitags um 17:50 Uhr. Die Maschinen aus Tiflis erreichen NRWs Landes- hauptstadt immer montags um 9:25 Uhr und freitags um 16:35 Uhr. In etwa vier Stunden sind die Passagiere am Zielort.

Die Bundesrepublik engagiert sich aktiv für den Wiederaufbau Georgiens und der Region Südkaukasus. Bei der Entwicklungs- und Wirtschaftszusammen- arbeit gehört Deutschland, laut des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zu- sammenarbeit und Entwicklung (BMZ), zu den wichtigsten Partnern Georgiens. Hinzu kommen vielfältige akademische, kulturelle und zivilgesell- schaftliche Kontakte zwischen den beiden Ländern.

Der Full Service-Carrier FlyGeorgia, der 2012 gegründet wurde, ist am Tbilisi International Airport in Tiflis beheimatet. Als Verkehrsknotenpunkt liegt das aufstrebende Land Georgien hierbei strategisch günstig zwischen Osteuropa und Zentralasien.

(Redaktion)


 


 

Düsseldorf Aiport
FlyGeorgia
Tiflis
Kaukasus
Geschäftsreise
Georgien
Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Tbilisi International Airport

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Düsseldorf Aiport" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: