Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Hochschulen gaben 2009 über 8 Mrd. Euro für Lehre und Forschung aus

Im Jahr 2009 wurden von den nordrhein- westfälischen Hochschulen rund 8,04 Milliarden Euro für Lehre und Forschung ausgegeben.

Im Jahr 2009 wurden von den nordrhein-westfälischen Hochschulen rund 8,04 Milliarden Euro für Lehre und Forschung ausgegeben. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, entspricht dies einem Anstieg von 8,6 Prozent (+0,63 Mrd. Euro) gegenüber dem Jahr 2008.

Von diesen Ausgaben entfielen 53 Prozent (4,26 Mrd. Euro) auf die Personalkosten. Sie stellen den größten Ausgabenblock dar. Allerdings war in den letzten Jahren ein stetiger Anstieg der Investitionsausgaben zu verzeichnen; sie haben mittlerweile einen Anteil von 7,8 Prozent (0,62 Mrd. Euro) erreicht.

Deutliche Zunahme bei den Drittmitteln

Auf der Einnahmeseite erfreuen sich die Drittmittel einer zunehmenden Bedeutung. Im Jahr 2009 wurden von den Hochschulen rund 1,12 Mrd. Euro an Drittmitteln eingeworben, dies entspricht gegenüber dem Vorjahr einer Steigerung von 12,5 Prozent. Die Technische Hochschule Aachen konnte auch im Jahr 2009 die mit Abstand höchsten Drittmitteleinnahmen verzeichnen. Diese
betrugen etwa 221 Millionen Euro und machten damit bereits ein Fünftel der landesweiten Drittmittel aus.

Unter Drittmitteln sind Einnahmen zu verstehen, die zur Förderung von Forschung und Entwicklung sowie des wissenschaftlichen Nachwuchses und der Lehre zusätzlich zum regulären Hochschulhaushalt (Grundausstattung) von öffentlichen oder privaten Stellen eingeworben wurden.

(Redaktion)


 


 

Drittmittel
Lehre
Hochschulen
Ausgaben
Anstieg
NRW

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Drittmittel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: