Weitere Artikel
Frauenbande

Countdown für den weiblichen Wirtschaftspreis läuft

Noch bis zum 1. April können sich Unternehmerinnen aus dem Raum Düsseldorf für den Wirtschaftspreis des Netzwerks Frauenbande bewerben. Die Auszeichnung wird zum vierten Mal verliehen, Schirmherr ist Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Erstmals erhalten die von einer sechsköpfigen Wirtschaftsjury ausgewählten Unternehmerinnen auch Geldpreise. Der erste Platz ist mit 2.500 Euro, der zweite Platz mit 2.000 Euro, der dritte mit 1.000 Euro dotiert.

Jede hauptberuflich tätige Unternehmerin, aber auch jedes Ein-Frau-Unternehmen kann sich hier bewerben. Voraussetzung ist, dass das Unternehmen zwischen zwei und 15 Jahren auf dem Markt ist. Die Bandbreite reicht also vom Start-up bis zur mittelständischen Firma.

„Es gibt bei uns kein Geschäftsmodell, das durch ein Raster fällt“, betont Dagmar Schulz, Gründerin der Frauenbande. Im letzten Jahr machten die Schauspielschule „Nepumuk“, das Schmuckaccessoire-Unternehmen „Smitten“ und das Linienbusreiseunternehmen „jovenTour UG“ für Lateinamerikareisen das Rennen.

(Redaktion)


 


 

Wirtschaftsjury
Frauenbande
Dagmar Schulz
Thomas Geisel
Wirtschaftspreis
Netzwerk

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wirtschaftsjury" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: