Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Hildegard Müller:

Freundin des Mittelstands

Die Staatsministerin im Kanzleramt, die CDU-Bundestagsabgeordnete Hildegard Müller, ist diesjährige Trägerin der Floriansplakette des nordrhein-westfälischen Handwerks. Müller bekam gestern am Namenstag des Heiligen Sankt Florian in Düsseldorf die Auszeichnung vom Nordrhein-Westfälischen Handwerkstag (NWHT) und der Schornsteinfeger-Innung für den Regierungsbezirk Düsseldorf überreicht.

Mit der Floriansplakette werden Persönlichkeiten geehrt, die sich um Mittelstand und Handwerk in NRW verdient gemacht haben. Der Heilige Sankt Florian ist der Schutzpatron der Schornsteinfeger und der Bierbrauer. NWHT-Vorsitzender Wolfgang Schulhoff ehrte in seiner Laudatio Müller als «enge Freundin des Mittelstandes», die sich auch frühzeitig des Themas Bürokratie-Abbau angenommen habe. «Und das freiwillig aus der Einsicht heraus, dass gerade kleine Unternehmen unter einer ausufernden staatlichen Regulierungswut zu leiden haben», sagte Schulhoff. In Berlin gehöre Müller als Staatsministerin im Bundeskanzleramt «zu denen, auf die sich Handwerk und Mittelstand verlassen können». Träger der Floriansplakette, die in diesem Jahr zum 17. Mal verliehen wurde, waren in den Vorjahren unter anderen NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) und der frühere nordrhein-westfälische SPD-Landesvorsitzende Harald Schartau.


(Redaktion)


 


 

Hildegard Müller
Floriansplakette
NWHT

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hildegard Müller" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: