Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live Events & Sport
Weitere Artikel
Experimentelle Fußballpoesie

Sisyphos am Ball

Der Ball ist rund und weiß nichts über 90 Minuten - und er besteht schlichtweg nicht mehr aus Leder. Das ist nicht neu, genauso wenig wie die Weisheiten, die zu Fussball-Welt- und Europameisterschaften auf eigenen Thementischen allüberall explosionsartig aus dem Boden schießen. Oder gibt´s doch etwas Neues?

BUCHEMPFEHLUNG:

Wenn rechtzeitig zur WM in Südafrika die übliche "Der Ball ist rund"-Literatur den Büchermarkt überschwemmt, fällt es schwer, die wahren Juwelen auszumachen - denn allzu oft werden doch nur die immer gleichen, alten Linksaußen-Zitate variiert. Das wirklich Eigenständige ist da gar nicht so einfach zu finden.

Die experimentelle Fußballpoesie, die sich hier für Freunde des grünen Rasens entfaltet, dürfte für die jüngere Generation eine grandiose Entdeckung, für reifere Jahrgänge ein kleines Meisterstück in bester Ror Wolf-Tradition sein. Tiefgründig, humorvoll und voller Poesie arrangiert Hansen die Versatzstücke des geübten Fußball-Philosophen zu wunderbaren Sprach-Miniaturen. Es ist, als hätten sich Ernst Happel und Ernst Jandl zur Taktikbesprechung getroffen - schnelles, direktes Kurzpassspiel mit Offensivgeist und gesunder Härte.

Wer das große Glück hat - ob genetisch oder erziehungsbedingt - Fußball und Sprache zu mögen, dem wird über kurz oder lang auffallen, welch wunderbares Spielmaterial im schriftlichen Diskurs über das Spiel der Spiele lauert: Aufstellungen, Taktik-Skizzen, Listen, Tabellen, Zitate und Legenden - schier endlos ist der Fundus für den Sehenden. Doch nur ganz wenige besitzen die Gabe der Auslegung der Schrift - so wie Klaus Hansen!

Klaus Hansen geht zwischen den Spielen seines Fußballvereins, des Deutschen Vizemeisters von 1964, einer Professur für Politik und Kommunikation an der Hochschule Niederrhein in Krefeld und Mönchengladbach nach. Seine jüngsten belletristischen Veröffentlichungen: immatrikulate. Uni-Notizen, Wuppertal 2009; Teelöffel auf der Flucht. Wissenschaftssatiren, Hamburg 2007.

Illustrator Alfons Holtgreve, Maler und Grafikdesigner aus Warburg, wurde durch seine figürlichen Scherenschnitte bekannt, die in ihrer konstruktivistischen Klarheit zu seiner unverwechselbaren Handschrift wurden.

(Redaktion)


 


 

Spiel
Fußball
Ball
Legenden

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Spiel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: