Weitere Artikel
Gastro-Tipp

Patrick’s Seafood No 1 auf Platz eins bei Mittelmeer & Fisch

„Poisson pur, parfait, premium“ – schreibt das gerade erschienene Gastronomiemagazin „Düsseldorf geht aus“ über Patrick‘s Seafood No 1.

Über 300 Restaurants wurden von der Gastro-Bibel „Düsseldorf geht aus“  anonym getestet. Das Gourmetrestaurant im Hafen im Haus der Architekten schlug sie alle um Längen. Nomen est omen könnte man sagen, denn immerhin versah Patrick Le Guern sein Restaurant „Patrick’s Seafood“ mit der Nummer 1.

Seit 2007 führt der Franzose das Restaurant im Medienhafen und wer ihn kennt, weiß, wie kompromisslos dieser Feinschmecker ist, wenn es um die Qualität seiner Speisen geht. Die Herkunft der Austern, Schalen- und Krustentiere, des Saiblings, des normannischen Steinbutts, der Barbe und dem Island Kabeljau ist ihm wichtig, die perfekte Zubereitung mit besten Zutaten auch.

Seine Einkäufe sind gelebte Transparenz der Einkaufskette, nicht nur bei den Fischen. Auch alle anderen Köstlichkeiten wie das Brot von Poilâne & Bäcker Gaues, die gesalzene Butter von Jean Yves Bordier, das Olivenöl aus Les Baux in der Provence sucht er mit viel Liebe zur kulinarischen Perfektion aus. Zu allen Fischgerichten werden hausgemachte Zitronenmayonnaise, Rouille und Apfelbalsam-Essig gereicht.

Eine besondere Spezialität sind Patrick‘s Plateaux, ein kulinarischer Streifzug durch die Welt des Meeres mit Austern, Taschenkrebs, Crevetten, Bigorneaux, Bulots und Muscheln. Acht Mitarbeiter beschäftigt der Gastronom in seinem Team und legt großen Wert auf exzellent geschultes Personal.

Auch das Herz hat er auf dem rechten Fleck. Im Juni lud er zusammen mit Walter Nack zu einem Charité-Menü zugunsten des Kinderhospizes Regenbogenland Düsseldorf ein. Das Menü spendierte Patrick, den Wein übernahm Kinderhospiz-Unterstützer Walter Nack, so dass der Kostenbeitrag von 125 Euro pro Person eins zu eins den Kindern zugute kam.

Ein echter Hingucker im Restaurant ist eine riesige Fotocollage in Schwarz-Weiß: „Das ist unser Frankreich“, erklärt Patrick Le Guern. Die Fotos zeigen ein Straßenschild der Place des Vosges in Paris, wo er geboren wurde, den Pont du Gard, den Louvre, Käse, Fisch, Croissants und natürlich ein 2 CV, auch als Ente bekannt.

Patrick Le Guern besuchte eine Hotelfachschule und erlernte das Kochhandwerk an der Côte d’Azur. Vor 41 Jahren kam er das erste Mal nach Deutschland. Nach einigen Etappen in der deutschen Hotellerie machte er sich selbstständig, belieferte Düsseldorfer Restaurants und wurde zum Geheimtipp für Fischfreunde im Carsch-Haus, eröffnete den Markt für Gourmets in Neuss und 2007 dann Patrick‘s Seafood No 1. Dass Patrick Le Guern von Sternzeichen Krebs ist, ist wohl mehr als nur Zufall – für Fischgourmets war es reine Fügung.

(Susan Tuchel)


 


 

Gastro-Tipp
Patricks Seafood
Patrick Le Guern
Fisch
Gastro-Bibel Düsseldorf
Austern
Düsseldorf geht aus

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gastro-Tipp" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: