Weitere Artikel
  • 27.07.2012, 01:16 Uhr
  • |
  • Düsseldorf / Neuss / Jüchen
  • |
  • 0 Kommentare
3M-Geschäftsbericht

"Unternehmensziele deutlich übertroffen"

Der deutsche 3M Konzern hat sich im Geschäftsjahr 2011 gut entwickelt. Der Umsatz konnte gegenüber 2010 um 6,5 Prozent auf 2,25 Milliarden Euro gesteigert werden, während sich das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit parallel um 6,3 Prozent auf 224,1 Millionen Euro erhöhte.

 "Mit den überdurchschnittlich starken Steigerungen beim Umsatz und Ergebnis haben wir unsere Unternehmensziele deutlich übertroffen“, sagt Theo Nöcker, Finanzdirektor der 3M Deutschland GmbH, Neuss.

Am Wachstum im Berichtsjahr waren alle Geschäftsbereiche beteiligt. Am erfolgreichsten entwickelte sich das Geschäft mit Produkten und Dienstleistungen für die Branche Electro & Communication, das einen Zugewinn von rund 20 Prozent erzielte. Der Bereich Industrial & Transportation erwirtschaftete ein Plus von knapp 17 Prozent, und der Bereich Health Care konnte seinen Umsatz um 14 Prozent steigern. Im Sinne der strategischen Bedeutung des Dentalbereichs war die frühere Tochtergesellschaft 3M ESPE AG mit ihrer Zweigniederlassung 3M Unitek 2011 auf die 3M Deutschland GmbH verschmolzen worden.

Zu den wesentlichen Investitionsprojekten im Geschäftsjahr 2011 zählen die Erweiterung der Fertigungskapazität für Wundversorgungsprodukte im 3M Werk Kamen und die ebenfalls erheblich vergrößerte Kapazität im Bereich Fluorpolymere der Dyneon GmbH am Standort Burgkirchen/Werk Gendorf. Stark ausgebaut wurde in Kooperation mit einem Logistikpartner das European Distribution Center in Jüchen. Von dort aus wird rund die Hälfte aller europäischen Endkunden des Unternehmens beliefert.

(Redaktion)


 


 

Geschäft
Umsatz
3M Konzern
Neuss
Geschäftsbericht
Theo Nöcker

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Geschäft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: