Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live Kunst & Kultur
Weitere Artikel
Geschwister an zwei Flügeln

„Classic meets Jazz“ in der Jona-Kirche

Am 1. Juni geben die Klavier spielenden Geschwister Alexander und Ekaterina Kolodochka zugunsten des Fördervereins Lantz`sche Kapelle in Düsseldorf-Lohausen ein Konzert in der Jona-Kirche an zwei Flügeln. Auf dem Programm steht Milhauds Paradestück „Scaramouche“, Rachmaninoffs „Fantaisie-Tableaux, Suite No 1 op 5“, die Paganini-Variationen des Polen Lutoslawski, Brubecks „Points of Jazz“ und Gershwins „Cuban Ouverture“ und – als Höhepunkt des anspruchsvollen Jazz – der Ohrwurm „Rhapsody in blue“.

Die Geschwister haben in Moskau, Frankfurt a. M. und Köln studiert und treten seit 2006 in Europa als Klavierduo auf. Kaum ein anderes musikalisches Zusammenspiel verlangt soviel Fingerspitzengefühl, eine so ausgefeilte Technik. „Das Geheimnis des Spiels an zwei Flügeln ist die besondere Klangfarbe, am Ende soll es klingen wie aus einem Guss“, erklärt Ekaterina Kolodochka. Neben hartem täglichem Üben bedeutet das für die beiden Musiker auch so etwas wie ein Gleichklang der Seelen.

Die Wahl-Lohausener, die soeben mit ihrer neuen Website online gegangen sind, wollen mit dem Benefizkonzert helfen, die Memorialkapelle mit der Bilderfolge in Mauerwerk und Fenstern zu erhalten.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Albertus-Apotheke, Alte Flughafenstr. 4. Eintritt: 12 €, Vorverkauf: 10 €. Das Konzert findet in der Jona-Kirche (Lantzallee 2) statt.

(Redaktion)


 


 

Jazz
Flügeln
Klavier
Vorverkauf
Konzert
Jona-Kirche
Benefizkonzert
Kolodochka
Ekaterina

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jazz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: