Weitere Artikel
Gesundheit

Darmkrebs - Gefahren und Chancen ganz anschaulich

Auf dem Schadowplatz in der Düsseldorfer City geht es am Freitag und Samstag (5. und 6. Mai; jeweils 10-18 Uhr) um eine unterschätzte und verdrängte Gefahr: Darmkrebs. Ein 20 Meter langes, rosafarbenes, begehbares Darmmodell wird unübersehbar auf dieses Thema hinweisen.

Jahr für Jahr rund 65.000 Neuerkrankungen und etwa 27.000 Todesfälle – der Darmkrebs ist zweithäufigste Todesursache bei Krebserkrankungen in Deutschland. Dabei liegen die Heilungschancen fast bei 100 % - wenn die Krankheit rechtzeitig entdeckt wird. Ein wichtiger Beitrag zur Aufklärung ist alljährlich die Aktion mit dem riesigen begehbaren Darmmodell der Felix-Burda-Stiftung in Kooperation mit dem Darmkrebszentrum Düsseldorf (Marienhospital).

An beiden Tagen beraten Ärzte der katholischen Kliniken Düsseldorfs (VKKD) am Köbogen über Darmkrebsrisiken und Vorsorgemöglichkeiten.

Im riesigen Darmmodell können Besucher anschaulich erkennen, wie ein gesunder Darm erkrankt, welche Vorstufen der Darmkrebs hat und wie die Erkrankung zu behandeln ist.

Die Aktion wird unterstützt durch die Stadtsparkasse Düsseldorf, Klüh Security, Stadtwerke Düsseldorf und ERGO.

(Redaktion)


 


 

Darmkrebs
Darmmodell
Kö-Bogen
Felix-Burda-Stiftung
Vorstufen
Vorsorge
VKKD

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Darmkrebs" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: