Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Das Hoch in Düsseldorfs Norden

Gewerbeansiedlungen im Stadtteil Rath: Sieben Jahre Erfolgsgeschichte(n)

Ursprünglich hatte Mannesmann (damals noch Röhrenhersteller) 600.000 Quadratmeter Fläche im Düsseldorfer Norden als Vorrat gehortet - für den Fall der Erweiterung des benachbarten Röhrenwerks im Stadtteil Rath. Mannesmann und seine Röhren sind Geschichte. Auf den ehemaligen Reserveflächen wurde dagegen in den letzten sieben Jahren Erfolgsgeschichte geschrieben.

Als der Mannesmann-Konzern im Jahr 2000 umgegliedert wurde, kamen die Flächen rund um die Theodorstraße in Düsseldorf-Rath auf den Markt.  Zwei professionelle Projektentwickler erkannten die Chancen - und nutzten sie. Gemeinsam machten sich die Grundstücksgesellschaft Düsseldorf (GED) und die Doblinger Industriebau Dibag (München) an die Vermarktung.

Attraktiv für Logistikfirmen

2002 das erste sichtbare Erfolgszeichen. Im rund 220.000 Quadratmeter großen Theodorpark enstand das erste Bürogebäude, das heute von ThyssenKrupp Real Estate genutzt wird. Danach gab es kein Halten mehr. Im Theodorpark wurden zwei Kombinationsgebäude für den Logistiker winlog und das japanische Speditionsunternehmen Hankyu errichtet. Und paralell zur A 44 wurden zwei große Logisitk-Immobilien gebaut, die u.a. von der ComPass Holding genutzt werden.

Airport und Messe ganz nahe

Die Nähe zum Airport, zur Messe und zum Kreuzungsbereich der beiden Autobahnen A 44 und A 52 sind die Basis der hohen Attraktivität der Flächen im Düsseldorfer Norden. Im "Gewerbeareal Nord" wurden vor allem namhafte japanische Großhandels- und Logistikunternehmen angesiedelt: Kikkoman Trading Europe, Nippon Express und Yusen Cargo.

Der ISS Dome, die vielfach nutzbare Veranstaltungshalle, entstand südlich der Theodorstraße. Unmittelbar daneben wurde jüngst der Neubau der BMW-Niederlassung Düsseldorf eröffnet.

Kongresshotel eröffnet im Herbst

Den Branchen- und Nutzungsmix ergänzt der "Fachmarktstandort Nord"; Das Dehner Garten Center lockt bereits heute die Kunden, derzeit entstehen dort ein Bauhaus-Heimwerkermarkt sowie eín Küchenfachmarkt. Im Theodorpark sind aktuell ein Fiat-Autohaus und ein weiterers Bürogebäude eim Bau; im Herbst 2009 wird zudem ein Kongresshotel der niederländischen Van der Valk-Gruppe eröffnet.

Auch die dritte Teilfläche des Geländes macht rasante Fortschritte. Ein Grundstück 140.000 von Quadratmetern hat der australische Projektentwickler Goodmann erworben, um dort 100.000 Quadratmeter Büroflächen anzubieten. Und die Erfolgsgeschichte wird in der Nachbarschaft fortgeschrieben: In "Airport City" und "Quartier n" werden enorme Investitionen für neue Büroquartiere getätigt.

(Redaktion)


 


 

Düsseldorf Rath
Gewerbeansiedlung
Wirtschaftsförderung
Theodorstraße

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Düsseldorf Rath" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: