Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Nach Tsunami in Japan

Google Person Finder – Personensuche im Internet

Nach dem schweren Erdbeben und dem Tsunami in Japan hat Google sein Online-Tool Person Finder wieder aktiviert.

Die Seite soll Verwandten und Freunden von Vermissten helfen, mit Opfern sobald möglich in Kontakt zu treten.

Person Finder steht in englischer und japanischer Sprache zur Verfügung. Nutzer können hier Namen von Vermissten registrieren oder Informationen zu verzeichneten Personen eingeben, wenn sie Informationen zu ihrem Verbleib haben.

Kurz nachdem der Dienst online ging, verzeichnete der Service bereits 3000 Datensätze. Google weißt allerdings darauf hin, dass das Unternehmen die Echtheit der Datensätze nicht überprüft.

Person Finder war zuletzt vor drei Wochen nach dem Erdbeben in Christchurch in Neuseeland im Einsatz.

Hier geht’s zum Google Person Finder.

(Redaktion)


 


 

Tsunami
Japan
Google Person Finder
Personensuche
Internet
Erdbeben
Christchurch
Neuseeland

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tsunami" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: