Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell Verbraucher
Weitere Artikel
GUTER RAT Test

Was taugen Billig-Tablets?

Tablet-Computer boomen. Auch die Billig-Anbieter möchten von diesem Trend profitieren und bieten die Geräte inzwischen schon ab etwa 80 Euro an. Die Verbraucherzeitschrift GUTER RAT hat die Billig-Tablets getestet.

Display, Handhabung, Akkulaufzeit und Ausstattung: In diesen Rubriken mussten sich die getesteten 7- Zoll -Geräte beweisen. Alle Tablets sind unter 150 Euro zu haben.

Asus Memo Pad ME172V ist Testsieger

In allen vier Rubriken konnte das Asus Memo Pad ME172V die Note „gut“ erreichen. Es ist mit 150 Euro das teuerste Gerät im Test. Wer lange surfen möchte, ist hier mit 9 Stunden Akkulaufzeit gut bedient. Auch die kurze Reaktionszeit des Displays auf Berührung fiel positiv auf. Doch obwohl das Tablet Testsieger ist, kann es nicht wirklich mit den teuren Tablets mithalten.

Preisbrecher von Trekstor

Der SurfTab breeze 7.0 von Trekstor ist mit 80 Euro der Preisbrecher im Test. Die GUTER-RAT-Tester haben es aber nur mit einer Gesamtnote von 3,4 bewertet. Vor allem ist der Speicher mit 4 GB sehr klein und das Bestriebssystem Android 4.0 lässt keine Updates zu. Leider ist für dem Nutzer auch noch nach sechs Stunden surfen Schluss – länger hält's der Akku nicht aus.

(Redaktion)


 


 

Billig-Tablets
GUTER RAT
Tablet-Test
Display
Handhabung
Akkulaufzeit
Ausstattung
Asus Memo Pad ME172V
SurfTab breeze 7.0
Trekstor

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Billig-Tablets" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: