Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Zensus 2011

1100 Haushalte werden "nachermittelt"

Ab sofort sind erneut Interviewer im Auftrag des Zensus 2011 unterwegs, um Haushalte zu befragen, die z. B. erst kurz vor dem Zensusstichtag 9. Mai in einen Neubau eingezogen sind.

Es handelt sich also um Haushalte, die noch nicht im Rahmen der Haushaltebefragung des Zensus 2011(von Mai bis Juli diesen Jahres) befragt werden konnten. Auch diese ergänzende Erhebung wird von den Erhebungsstellen der Kreise und kreisfreien Städte durchgeführt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) in seiner Funktion als für die Durchführung des Zensus in NRW zuständiges Statistisches Landesamt mitteilt, werden in Nordrhein-Westfalen knapp 4000 Personen an gut 1100 Anschriften befragt.

Die Ergänzung der Haushaltestichprobe dient der präzisen Ermittlung der amtlichen Einwohnerzahl, die ein wesentliches Ziel des Zensus 2011 ist. Fragen zu Familienstand und Staatsangehörigkeit gehören ebenso dazu wie Angaben zum Migrationshintergrund, zur Ausbildung oder zur beruflichen Tätigkeit.

(Redaktion)


 


 

Zensus
Haushalte
Mai
Befragung
Nacherhebung
Familienstand

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Zensus" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: