Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Fachwissen Betrieb
Weitere Artikel
Headhunting immer gefragter

Unternehmen lassen sich passende Fachkräfte suchen

Firmen lassen sich ihr Spitzenpersonal immer öfter professio- nell „angeln“: Spätestens seitdem der Fachkräftemangel Deutschland erreicht hat, setzen Unternehmen verstärkt auf aktives Headhunting. Stellenanzeigen reichen in vielen Fällen nicht mehr aus - sie bescheren immer weniger Bewerber.

Dies hängt zum einem mit der gesunkenen Anzahl von qualifi- zierten, verfügbaren Erwerbstätigen und zum anderen mit der sehr guten Beschäfti- gungsquote zusam- men. Besonders Fach- und Führungskräfte sind sich ihres Markt- wertes sehr bewusst und warten in vielen Fällen nur noch auf das passende Jobangebot, anstatt sich selbst zu bewerben. Gerade das Social-Media-Zeitalter ermöglicht es qualifizierten Erwerbstätigen, ihre Auffindbarkeit für Unternehmen und Headhunter zu verbessern und sich mit wenig Aufwand professionell in Stellung zu bringen.

Männer bekommen mehr Jobangebote im Social Web

Das Recruiting Unternehmen TalentFrogs GmbH wollte es genauer wissen und befragte 2.528 repräsentative Erwerbstätige im Zeitraum von Juli bis Dezember 2012, wie viele Jobangebote Sie über Social-Media-Kanäle erhalten. Die Ergebnisse waren eindeutig. Männliche Akademiker erhalten im Durchschnitt 3,6 Jobangebote pro Monat. Hingegen erhalten weibliche Akademiker nur 1,1 Jobangebote pro Monat.

(Redaktion)


 


 

Headhunter
TalentFrogs

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Headhunter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: