Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Fachwissen Betrieb
Weitere Artikel
Henkel

Erfolgsjahr dank Boom in Asien und Afrika

Henkel blickt auf sein bislang erfolgreichstes Geschäftsjahr 2012 zurück. Der Düsseldorfer Konzern behauptetet sich in einem wettbewerbsintensiven Markt und erzielte ein sattes Umsatzplus. Man müsse sich dennoch weiter verbessern, betont der Vorsitzende Kasper Rorsted.

"Alle Unternehmensbereiche sind profitabel gewachsen und haben die Marktanteile in ihren relevanten Märkten ausgebaut. Wir haben damit zudem die ehrgeizigen Ziele erreicht, die wir uns Ende 2008 für den Zeitraum bis 2012 gesetzt hatten. Wir haben unsere Wettbe- werbsfähigkeit erheblich verbessert und damit ein starkes Fundament für unser künftiges Wachstum gelegt", resümiert Kasper Rorsted, Vorsitzender des Vorstands, betont aber "Wir werden unsere Prozesse stetig weiter vereinfachen und verbessern, um schneller und flexibler als unser Wettbewerb auf ein verändertes Umfeld reagieren zu können."

Alle Unternehmensbereiche sind gewachsen

Henkel hat in 2012 den Umsatz auf 16.510 Mio. Euro und damit um 5,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Zum Umsatzwachstum trugen alle drei Unternehmensbereiche bei. Alle haben ihre Marktanteile in den relevanten Märkten weiter ausgebaut: Der Unternehmensbereich Laundry & Home Care erreichte eine organische Umsatzsteigerung von 4,7 Prozent, Adhesive Technologies lag bei 3,6 Prozent, Beauty Care erzielte 3,1 Prozent mehr.

Der bereinigte Jahresüberschuss nach Abzug nicht beherrschender Anteile stieg gegenüber dem Vorjahr um 18,2 Prozent von 1.356 Mio. Euro auf 1.603 Mio. Euro. Der Jahresüberschuss lag bei 1.556 Mio. Euro gegenüber 1.191 Mio. Euro im Vorjahr. Nach Abzug nicht beherrschender Anteile in Höhe von 46 Mio. Euro erreichte der Jahresüberschuss 1.510 Mio. Euro (Vorjahr: 1.161 Mio. Euro). Das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS) stieg um 17,8 Prozent auf 3,70 Euro gegenüber 3,14 Euro im Vorjahr. Unbereinigt lag das EPS bei 3,49 Euro gegenüber 2,69 Euro im Vorjahr.

Gutes Ergebnis in Westeuropa 

In Westeuropa erzielte Henkel trotz des anhaltend schwierigen Marktumfelds in den südlichen Ländern ein positives organisches Umsatzwachstum. Die Region profitierte maßgeblich von der sehr guten Entwicklung in Deutschland, Frankreich und Italien. Nordamerika verzeichnete in einem weiterhin rückläufigen Markt ebenfalls ein gutes Umsatzwachstum. Die Region Asien (ohne Japan) verzeichnete durch den deutlichen Ausbau der Geschäfte in China ein stark zweistelliges Wachstum. Auch in der Region Afrika/Nahost wuchs der Umsatz prozentual zweistellig.

Das gute Ergebnis sollen auch die Aktionäre spüren: Vorstand, Aufsichtsrat und Gesellschafterausschuss schlagen der Hauptversammlung eine um 18,8 Prozent erhöhte Dividende je Vorzugsaktie von 0,95 Euro (Vorjahr: 0,80 Euro) und eine um 19,2 Prozent höhere Dividende je Stammaktie von 0,93 Euro (Vorjahr: 0,78 Euro) vor.

(Redaktion)


 


 

Geschäftsjahr 2012
Umsatz
Wachstum
Dividende

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Henkel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: