Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live
Weitere Artikel
HENKEL Innovation Challenge

Vision von Haar, das Sauerstoff produziert

Zwei Studenten haben die Henkel-Haar-Vision entwickelt: Ein Haarpflegeprodukt, nach dessen Anwendung das menschliche Haar Sauerstoff produziert. Syoss BREATHE kann/soll es heißen - wenn es denn Wirklichkeit wird.

Beim internationalen Studentenwettbewerb „Henkel Innovation Challenge“ haben Susann Tiffany Leuchtmann (Copenhagen Business School) und Niels Henning Adler (Universität Mannheim) das visionäre Konzept entwickelt. Das Duo tritt als deutsches Team mit dem Namen „Tiffany and Co“ an. Das Wettbewerbsfinale findet vom 18. bis 20. März  in Shanghai statt. 18 Studententeams aus der ganzen Welt stellen hier ihre Innovationen vor

Die Idee des deutschen Duos ist ein Haarpflegeprodukt, das nach der Wäsche - ähnlich dem Prozess der Photosynthese -  das Haar in die Lage versetzt, Sauerstoff zu produzieren. Für die Präsentation dieser Idee vor der Henkel-Jury in Düsseldorf erhielten die Studenten die Chance, ihr Produkt der internationalen Jury in Shanghai zu präsentieren.  Konkurrenten der Deutschen sind Studententeams aus den USA, China, Mexiko, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Russland. Der Wettbewerb dauert drei Tage. Im Anschluss können sich die drei besten Teams dem Henkel-Vorstandsvorsitzenden Kasper Rorsted vorstellen und erhalten zudem einen Geldpreis: Die Gewinner erwartet ein „Around the world“-Ticket im Wert von 10.000 Euro, die Zweitplatzierten bekommen 4000 Euro und das drittplatzierte Team erhält 2000 Euro.

(Redaktion)


 


 

Studenten
Kasper Rorsted
Universität Mannheim
Jury
Photosynthese
Shanghai
"Henkel Innovation Challenge"

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Henkel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: