Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell Verbraucher
Weitere Artikel
Hobbyköche

Deutsche lassen sich beim Kochen vom Internet inspirieren

Die von Samsung beauftragte Studie "So kocht Deutschland" hat ergeben, dass für drei von vier Deutschen Kochen ein Stück Lebensqualität bedeutet. Inspirationen für neue Rezepte holt sich der Großteil der jungen Hobbyköche aus dem Internet. Aber auch bei den 50- bis 65-jährigen Frauen wird das Netz immer beliebter: Rund die Hälfte sucht im World Wide Web nach Rezeptideen.

Im Rahmen der Umfrage "So kocht Deutschland" von TNS Infratest im Auftrag von Samsung wurden 1.000 Personen im Alter von 18 bis 65 Jahren befragt. Zwei Drittel der Befragten stellen sich einen Dinner-Abend mit Freunden zuhause in gemütlicher Atmosphäre vor, gerade bei den Älteren trägt oft noch ein Glas Wein zur Gemütlichkeit bei.

Nach wie vor lassen sich Unterschiede zwischen den Generationen ausmachen: Vor allem ältere Befragte, insbesondere Frauen ab 50, verbinden Kochen mit Lebensqualität (88 Prozent). Fast die Hälfte aller Jüngeren hingegen sagen, dass sie keine Zeit zum Kochen haben. Darüber hinaus fehlt es ihnen oft an Ideen, guten Kochutensilien und Haushaltsgeräten.

Über alle Altersgruppen hinweg kochen die Deutschen am liebsten mit dem Ceranfeld (58 Prozent). Mehr als die Hälfte aller Jüngeren greift beim Kochen zudem besonders gerne auf den Ofen zurück - die Zubereitung scheint damit bequemer und schneller zu sein.

Inspiration aus dem Internet

Sowohl die befragten Frauen als auch die befragten Männer holen sich ihre Kochinspirationen aus dem Internet. Dabei überrascht es nicht, dass besonders die jüngere Altersgruppe (71 Prozent der Männer und 75 Prozent der Frauen) das World Wide Web als Ideengeber sehen.

Aber selbst bei der Generation der 50 bis 65 jährigen nutzen noch 57 Prozent der Frauen das Internet, um sich neue Anregungen zu holen. Während vor allem Jüngere häufiger ihre Ideen über Freunde und Bekannte beziehen, greifen ältere Befragte eher auf klassische Quellen wie Kochbücher oder Zeitschriften zurück. Bei Frauen über 50 stehen außerdem Kochshows als Ideengeber hoch im Kurs (41 Prozent).

Deutsche kochen gut

Wie die Umfrage belegt, schätzen zwei Drittel der Befragten ihre eigenen Kochkünste als sehr gut oder gut ein. Dabei scheinen Frauen nach wie vor die besseren Köche zu sein, sowohl in der Eigenwahrnehmung als auch in der ihrer Partner.

Männer hingegen stufen ihre eigenen Kochkünste deutlich besser ein, als Frauen diese beurteilen - Frauen sehen die Fähigkeiten ihrer Partner am Herd sogar nur auf einer Stufe mit denen der Schwiegermutter. Beim Backen haben Frauen einen noch größeren Vorsprung.

Überraschung bei der Koch-Bekleidung: Die klassische Schürze liegt mit 20 Prozent nur auf dem dritten Rang. Am beliebtesten sind Jeans (36 Prozent) vor Trainingsanzügen (28 Prozent). Bei den Frauen liegt dieser mit 35 Prozent gleichauf an der Spitze zur Jeans, Männer dagegen stehen im Trainingsanzug deutlich seltener am Herd (23 Prozent). Drei Prozent der Deutschen kochen sogar komplett nackt.

Darüber hinaus hat die Umfrage ergeben, dass gut ein Drittel der Befragten am ehesten in einen Kräutergarten investieren würde. Einen eigenen Koch wünschen sich insgesamt 17 Prozent. Die jüngere Altersgruppe hat großes Interesse an einem smarten Kühlschrank (21 Prozent).

Die Befragung "So kocht Deutschland" wurde erstmals erhoben. Im Zeitraum vom 22. bis 30. November wurden mehr als 1.000 Personen im Alter von 18 bis 65 Jahren im Auftrag von Samsung vom Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest in Online-Interviews befragt.

(Quelle: ots)


 


 

Kochen
Hobbyköche
Rezepte
So kocht Deutschland
Samsung
TNS Infratest

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kochen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: