Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell
Weitere Artikel
Hochschule Niederrhein

Zwei neue Professorinnen

Mit Prof. Dr. Astrid Krus und Prof. Dr. Christina Jasmund erhält die Hochschule Niederrhein zwei neue Dozentinnen.

Dr. Astrid Krus (Foto), in den letzten fünf Jahren Leiterin der Deutschen Akademie für Psychomotorik, ist zur Professorin für Pädagogik der frühen Kindheit an der Hochschule Niederrhein berufen worden.

An das Lehramtsstudium Anglistik und Sport für die Sekundarstufe II in Marburg und Bristol schloss Astrid Krus nach dem 1. Staatsexamen ein Aufbaustudium der Wissenschaft der Motorik (Motologie) in Marburg an. In ihrer mit summa cum laude bewerteten Dissertation entwickelte sie ein Konzept der psychomotorischen Entwicklungstherapie. Als Diplom-Motologin sammelte sie sieben Jahre Praxiserfahrungen im Kinderneurologischen Zentrum Düsseldorf. Ihre Aufgabe bestand in der Diagnostik und Therapie entwicklungsbeeinträchtigter und  -gestörter Kinder im Vorschul- und Schulalter. Neben dem Beruf engagiert sich die neue Professorin im Vorstand des Bundesverbandes der Motologen, als Gutachterin für das Qualitätssiegel „Besonders entwicklungsfördernd“ sowie als Vorsitzende des Aktionskreises Psychomotorik. Astrid Krus ist verheiratet und hat  - auch nicht unwichtig für das Lehrgebiet - zwei Kinder.

Dr. Christina Jasmund (Foto), bisher Studienrichtungsleiterin für Elementarpädagogik an der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn, ist von der Hochschule Niederrhein zur Professorin für Pädagogik der frühen Kindheit berufen worden. Die 47jährige Rostockerin legt die Schwerpunkte unter anderem auf Entwicklungspsychologie, Methodik und Didaktik der Frühpädagogik sowie Organisationsentwicklung in Tageseinrichtungen für Kinder.

Christina Jasmund studierte Philosophie, Sozialarbeit und Sozialpädagogik in Greifswald, Rostock und Neubrandenburg und promovierte an der Uni Osnabrück. Sie ist staatlich anerkannte Erzieherin und staatlich geprüfte Motopädin (eine spezielle Bewegungstherapie). Berufserfahrungen sammelte sie als Erzieherin, Fachberaterin und Leiterin einer kombinierten Tageseinrichtung mit Kindertagesstätte, Behindertenwerkstatt und Jugendfreizeittreff, Leiterin eines Bewegungskindergartens sowie Lehrerin an einer Fachschule für Sozialpädagogik. In diesem Jahr veröffentlichte sie das Buch „Evaluation bewegungspädagogischer Arbeit. Zum Einfluss motorischer Förderung in Kindertagesstätten auf die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung von Kindern“.

(Redaktion)


 


 

Prof. Dr. Astrid Krus
Prof. Dr. Christina Jasmund
Hochschule Niederrhein

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Prof. Dr. Astrid Krus" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: