Weitere Artikel
IHK Düsseldorf

Hoteliers in bester Stimmung

Immer mehr Menschen scheinen im IHK-Bezirk Düsseldorf zu nächtigen. Das freut die Hoteliers. Zuvor gab es nämlich noch ein kleines Zwischentief auf dem Übernachtungsmarkt.

So gut wie kein Hotelier berichtet mehr über eine schlechte Geschäftslage. Über zwei Drittel bezeichnen diese als gut. „Die Übernachtungskapazitäten sind deutlich besser ausgelastet“, fasst Alarik Graf Wachtmeister, Vorsitzender des IHK-Tourismus-Ausschusses das Ergebnis des neuesten IHK-Branchenbarometers zusammen. Im Durchschnitt lägen diese nun bei 64 Prozent (Düsseldorf: 66 Prozent; Kreis Mettmann: 55 Prozent).

Düsseldorf zufriedener als Mettmann

Dabei seien die Düsseldorfer Hotels mit fast 75 Prozent „Gut“-Meldungen deutlich zufriedener als die im Kreis Mettmann (über 40 Prozent). Bestätigt werde dieser Eindruck durch die amtlichen Übernachtungszahlen, die bis Oktober 2013 einen erheblichen Anstieg verzeichnet hätten. Zumindest in der Landeshauptstadt dürfte damit im vergangenen Jahr erneut ein Übernachtungsrekord erzielt worden sein.

Geschäftsreisende als Wachstumstreiber

„Die hohe Nachfrage sorgt im Hotelmarkt für eine deutliche Verbesserung der betriebswirtschaftlichen Situation“, so Graf Wachtmeister weiter. Dies gelte für über die Hälfte der Hotels in Düsseldorf, im Kreis Mettmann sogar für zwei Drittel. Insgesamt drei von vier Betrieben berichteten über gestiegene Zimmerraten, immerhin ein weiteres Sechstel über konstante Preise. Für den Wachstum sorgten vor allem die Geschäftsreisenden. Überdurchschnittlich gut hätten die größeren Betriebe mit über 100 Zimmern abgeschnitten, während unter den kleinen und mittleren Hotels auch die eine oder andere kritische Beurteilung vorkomme. Zum Jahresende hätten vor allem die Düsseldorfer Unternehmen von den Weihnachtsmärkten profitiert. Vier von zehn Beherbergungsbetrieben boten spezielle Weihnachtspackages an. Im Kreis Mettmann machte dies nur jeder fünfte. Insgesamt jeder zweite verzichtet dagegen auf spezielle Werbung für das vorweihnachtliche Geschäft.

Übernachtungspreise ziehen an

„Nach diesem guten Jahresausklang geht die Branche sehr optimistisch in das Jahr 2014“, erläutert Graf Wachtmeister. Sowohl in Düsseldorf (mit 73 Prozent) als auch im Kreis Mettmann (mit 62 Prozent) rechnen die Hotels damit, ihre Geschäfte verbessern zu können. Die Übernachtungspreise dürften deshalb weiter anziehen. Dabei blieben Geschäftsreisende dank Konjunkturerholung und starkem Messejahr die treibende Kraft. Die Branche wolle erneut stärker investieren, und zwar etwas mehr im Übernachtungs- als im Gastronomiebereich. Sollten die Hoteliers genügend Fachkräfte finden, könnte die Beschäftigung im Beherbergungsgewerbe zumindest in der Landeshauptstadt leicht zunehmen. Im Kreis Mettmann sei hingegen mit ausgeglichenen Personalplanungen zu rechnen.

Insgesamt 124 Hotels (87 aus Düsseldorf und 37 aus Kreis Mettmann) haben sich an der IHK-Umfrage beteiligt. Sie stehen für zusammen gut 60 Prozent aller Gästeübernachtungen.

(Redaktion)


 


 

Übernachtungen
Wachstum
Hotelier
Geschäftslage
Alarik Graf Wachtmeister
IHK-Branchenbarometer
Mettmann
Geschäftsreisende

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IHK Düsseldorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: