Weitere Artikel
  • 01.06.2011, 10:33 Uhr
  • |
  • Mittlerer Niederrhein
  • |
  • 0 Kommentare
Mittlerer Niederrhein

Sonnige Zeiten für Tourismus und Gastgewerbe

Das Geschäftsklima bei Hoteliers, Gastronomen und Reiseveranstaltern am Mittleren Niederrhein hat sich zu Jahresbeginn 2011 erneut deutlich verbessert. Dies geht aus der aktuellen Saisonumfrage Tourismus der IHK Mittlerer Niederrhein hervor.

„Damit setzt sich die Erholung der Branche im Gleichschritt mit der Gesamtwirtschaft fort“, berichtet IHK-Geschäftsführer Andree Haack. Der IHK-Konjunkturklimaindex fasst Geschäftslage und Erwartungen der regionalen Tourismuswirtschaft zusammen. Er liegt aktuell bei 138 Punkten. Im Frühjahr des Vorjahres lag der Wert noch bei neutralen 101 Punkten. „Das ist ein außerordentlicher Anstieg innerhalb eines Jahres“, ergänzt Haack.

 Das Reise- und Gastgewerbe beurteilt die aktuelle Geschäftssituation als zufriedenstellend und nur 8 Prozent der Betriebe melden eine schlechte Lage. Arnold Kron von der Kron Touristik GmbH, Spezialist für Radreisen aus Grevenbroich, teilt diese Einschätzung und berichtet ebenfalls von steigenden Buchungszahlen: „Große Zuwächse haben wir im Bereich der Rennradreisen nach Frankreich. Unsere Kunden nehmen das Angebot von begleiteten Radreisen, bei denen die Radfahrer den Begleitbus zum Ausruhen oder zur Gepäcklagerung nutzen können, sehr gut an.“

 Die Touristikbranche hofft auf einen erfolgreichen Sommer, wie die Umfrage der IHK zeigt. So gehen 55 Prozent der Unternehmen von einer günstigen Entwicklung der Geschäftslage für die Sommersaison aus, während nur 15 Prozent der Reiseveranstalter mit schlechteren Geschäften rechnen. Im Beherbergungs- und Gastgewerbe geht kein Unternehmer von rückläufigen Umsatzzahlen aus. Das kann Kathrin Bisping, Geschäftsführerin der Mokka GmbH & Co. KG, bestätigen: „Das gute Wetter im April und Mai hat viele Besucher in unsere Restaurants in Viersen und Mönchengladbach gelockt. Wir konnten unsere Sitzplätze im Außenbereich bereits früh in diesem Jahr nutzen.“ Bisping blickt auch zuversichtlich auf die Frauenfußball-WM in Mönchengladbach. „Die Gäste aus dem Ausland werden internationales Flair in die Stadt bringen, und das zieht auch viele Gäste in die Cafés und Restaurants.“

 Die IHK Mittlerer Niederrhein führt die Saisonumfrage Tourismus halbjährlich bei ausgewählten Unternehmen durch. Interessierte Unternehmen können sich bei der IHK melden und in den Umfrageverteiler aufnehmen lassen.

(Redaktion)


 


 

Radreisen
Geschäftsklima
IHK Mittlerer Niederrhein
Restaurants
Mönchengladbach
Punkten
Saisonumfrage Tourismus
Reiseveranstalter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Radreisen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: