Weitere Artikel
Drees & Sommer

Bekenntnis zum Standort Düsseldorf

Drees & Sommer hat mit dem Umzug in das Lighthouse (ehemaliges Rheinmetall-Gelände in Düsseldorf) die Weichen für weiteres Wachstum in NRW gestellt.

Mit dem neuen, jetzt offiziell eröffneten Standort im Lighthouse, an dem 40 Mitarbeiter und Top-Spezialisten arbeiten, würdigt Drees & Sommer die Bedeutung der Landeshauptstadt als Wirtschaftsmotor Nordrhein-Westfalens. Für den Wirtschaftsingenieur und Geschäftsführer Jörg Ewald-Lincke ist Düsseldorf einer der interessantesten Standorte Deutschlands, der Investoren und Bauprojektentwicklern Sicherheit biete.

Seine Zuversicht, hier vor 10 Jahren investiert zu haben, sieht er voll bestätigt. Seither betreute Drees & Sommer zahlreiche Projekte, wie
u.a. den Vodafone Campus und den Fakultätsneubau „Oeconomicum“ an der Heinrich-Heine Universität im Auftrag der Schwarz-Schütte-Förderstiftung.

Green Buildings sind eine "Spezialität" des Unternehmens. Aktuell zertifiziert Drees & Sommer den Kö-Blick von Architekt Christoph Ingenhoven. Der „Kö-Blick“ ist das erste Gebäude in Düsseldorf, das mit dem anspruchsvollen Green Building-Label „DGNB Gold“ der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen zertifiziert wird.

In NRW betreut Drees & Sommer zurzeit Projekte öffentlicher und privater Auftraggeber, wie das Klinikum Essen, den Ersatzneubau der Fachhochschule Düsseldorf, den Neubau der ERGO-Versicherungsgruppe, Laborgebäude von Qiagen in Hilden oder Einkaufszentren wie die Rathaus-Galerie in Hagen.

(Redaktion)


 


 

Drees
Lighthouse
Immobilienberatung
NRW
Standards
Projekte
Mieter
Geschäftsführer Jörg Ewald-Lincke
Umzug
Büro-und Wohngebäuden
Auftrag
Weichen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Drees" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: