Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Immobilienfonds

aik erweitert Portfolio

Die Düsseldorfer Immobilien-Kapitalanlagegesellschaft aik für rund 22 Millionen Euro en Wohn- und Einzelhandelsobjekt in Freiburg erworben. Das Objekt ist für einen offenen Immobilien-Spezialfonds bestimmt, dessen Anlegerkreis momentan aus 14 Versorgungswerken und einer Pensionskasse bestehet und der durch institutionelle Anleger erweitert werden soll.

Das Freiburger Objekt umfasst rund 7.600 m², davon cirka 1000 m² Einzelhandels- und 6.600 m² Wohnfläche. Es wurde innerhalb der Stadtentwicklungsmaßnahme „Westarkaden“ errichtet. Die Flächen verteilen sich auf 6 Ladeneinheiten und 82 Wohnungen, von denen etwa 30% gefördert sind. Das Neubauprojekt Westarkaden gliedert sich in 5 Bauabschnitte. Die Objekte wurden durch eine neu geschaffene Fußgängerzone, das „Gässle“, erschlossen, die ihren Anwohnern eine hohe Aufenthaltsqualität bieten soll. Die Westarkaden werden am 10.04.2013 mit einem „Gässlefest“ eingeweiht.

Standorte mit positiver demographischer Entwicklung

Der Düsseldorfer Investor legt die Mittel seiner Anleger gerne in Städten an, die eine kontinuierlich positive Bevölkerungsentwicklung aufweisen. „Die Erweiterung unseres stetig wachsenden Portfolios durch das Neubauobjekt in Freiburg freut uns sehr.“ so Dr. Stephan Hinsche von aik. „Die sonnigste Stadt Deutschland zeichnet sich durch eine niedrige Arbeitslosenquote, eine ausgezeichnete Lebensqualität und eine hohe Nachfrage nach Wohnraum aus.“

(Redaktion)


 


 

aik
Immobilien-Kapitalanlagegesellschaft
Objekt
Gässlefest
Gässle
Dr. Stephan Hinsche
Fonds
offener Fonds
Spezialfonds
Immobilienfonds

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "aik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: