Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Immobilienmarkt

Aengevelt-Prognose: Düsseldorf bleibt Investitions-Hauptstadt

Die Experten von Aengevelt Immobilien prophezeien der Landeshauptstadt weiterhin glänzende Aussichten. Düsseldorf biete beste Voraussetzungen, ein exzellenter Standort für Investitionen zu bleiben

Die Attraktivität Düsseldorfs bleibe im internationalen Wettbewerb weiterhin hoch. Dafür sprächen die guten Rahmenbedingungen:

  • Die Bevölkerungszahl in Düsseldorf erhöhte sich in den letzten zehn Jahren um rd. 40.000 Einwohner (+7,1%).
  • Nach Prognosen der "Regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung 2014 bis 2040/2060" für Nordrhein-Westfalen steigt die Bevölkerungszahl in Düsseldorf bis 2040 weiter auf rd. 677.000 (Stand 31.12.2015: 612.200 Einwohner).
  • Verbunden mit dem wachstumsaffinen und differenzierten Arbeitsplatzan-gebot, der exzellenten Infrastrukturgüte und -dichte, der optimalen Erreichbarkeit von Millionen kaufkraftstarker Verbraucher und seiner finanziellen Solidität bietet die Landeshauptstadt Düsseldorf damit beste Voraussetzungen für Immobilieninvestitionen.

Ähnlich positiv sehen die Aengevelt-Experten den Büromarkt: Die Region Düsseldorf (einschließlich Umland mit Erkrath, Hilden, Ratingen, Neuss) erzielte in den ersten drei Quartalen 2016 einen Büroflächenumsatz von rd. 298.000 m². Sie liegt damit  11% über dem Mittelwert der jüngsten Dekade (2006-2015: Ø 269.000 m², jeweils I.-III. Quartal).

Birthe Nordhues, Leiterin Gewerbliche Vermietung von Aengevelt: „Entsprechend erwarten wir für 2016 erneut ein sehr gutes Vermietungsergebnis. Waren in 2015 noch zahlreiche Großabschlüsse für das überdurchschnittliche Ergebnis verantwortlich, profitiert der Düsseldorfer Vermietungsmarkt in diesem Jahr von seiner diversifizierten und prosperierenden Dienstleistungs- und Branchenstruktur mit Abschlüssen im Bereich bis 2.000 m².“

Gleichzeitig ließen die gute wirtschaftliche Lage und die daraus resultierende lebhafte Nachfrage den Büroflächenleerstand weiter sinken: Mit rd. 850.000 m² im gesamten Marktgebiet wurde bereits Ende September 2016 ein neuer Tiefstand seit dem Boomjahr 2008 (ca. 825.000 m²) erreicht.


(Redaktion)


 


 

AENGEVELT
Büroflächenangebot
Immobilienmarkt
Nachfrage
Landeshauptstadt
Flächen
Investitionen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Düsseldorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: