Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Immobilienanlagen

aik investiert in Münster

Das Düsseldorfer Investmenthaus aik hat sein Portfolio um mehrere Wohnimmobilien im Süden der westfälischen Universitätsstadt erweitert. aik investiert vornehmlich für berufsständische Versorgungswerke.

Bei dem Investment handelt es sich um 8 Wohnhäuser in Münsters größtem Stadtbezirk Hiltrup mit einer Gesamtmietfläche von rund 5.500 Quadratmetern. Die Gesamtinvestition liegt in einer Höhe von 9,7 Millionen Euro. Die Neuakquisition ergänzt den Immobilienbestand eines 2009 von aik aufgelegten Individualfonds. Die Mitte der 1990er Jahre errichtete Wohnanlage ist im Ortsteil Hiltrup-West gelegen und umfasst 79 teilweise öffentlich geförderte unterschiedlicher Größen. Der Standort ist von Ein- und Mehrfamilienhausbebauung geprägt und ist von den Naturschutzgebieten Davert und Hohe Ward umgeben, die Wohnungen sind bis auf die übliche Fluktuation vollständig vermietet.

Wachsende Stadt mit Zukunftspotenzial

Der Standort Münster verzeichnet seit Jahren einen stetigen Bevölkerungszuwachs und die Einwohner zieht es neben den innenstadtnahen Lagen auch immer mehr in Randbereiche. Die Stadt mit dem historischen Altstadtkern übt durch ihre starke Wirtschaft, ihr Hochschulangebot und ihre Zentralität eine hohe Anziehungskraft aus. Die außergewöhnlich niedrige Leerstandsquote Münsters von rund 0,7 Prozent geht mit einer positiven Bevölkerungsprognosen einher und stellet ideale Rahmenbedingungen für ein Investment in die Nutzungsart Wohnen dar. „Am Ende hat uns die Objektqualität und der sichere Cash Flow des Objektes überzeugt.“ sagt Dr. Stephan Hinsche von aik.

(Redaktion)


 


 

Immobilieninvest
aik
Münster
positive Bevölkerungsprognosen
Dr. Stephan Hinsche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Immobilieninvest" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: