Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
ISR

Neuer Standort für internationalen Kindergarten

Der Run auf Kita-Plätze ist in Düsseldorf besonders groß. Rund 2000 Plätze fehlen laut aktuellen Medienberichten. ISR beschließt deshalb zusätzliche Depandance.

Für rund 100 Kindergartenkinder ab drei Jahren plant die International School on the Rhine (ISR) mit Sitz in Neuss eine englischsprachige Kita in der Landeshauptstadt.

Für Peter Soliman, den Geschäftsführer der ISR, lag die Idee quasi auf der Hand: denn bereits heute kommen 60 Prozent der Kindergartenkinder und Schüler der ISR aus Düsseldorf und davon 80 Prozent aus Ober- und Niederkassel. „Das Angebot richtet sich also ebenso wie in Neuss an junge Familien, die das Angebot eines internationalen Vorschulkindergartens in Anspruch nehmen wollen“, so Soliman.

Gebaut wird am Niederkasseler Kirchweg. Soliman hätte das Grundstück gerne gekauft. Nun hat er es von der Stadt Düsseldorf in Erbpacht für 50 Jahre bekommen.

Geplant von Leckelt Architekten Düsseldorf ist ein großzügiger, halbrunder Bau mit Glasdach, der zur grünen Freifläche des Grundstücks hin ausgerichtet ist.

Fünf Kindergartengruppen für rund 100 Kinder sind angedacht. Auf dem Lehrplan steht ein englischsprachiges Vorschulkurrikulum mit Englisch, Mathe und Deutsch. Auch Kunst und Musik sind Teil des Kindergartenkonzeptes. Bis zu 16 Kindergartenlehrer(innen) und Assistenten sowie Musik- und Deutschlehrer werden in Niederkassel arbeiten.

Der monatliche Kindergartenbeitrag liegt bei ca. 1.000 Euro. „Wir sind jedoch keine versnobte Porscheschule“, betont Soliman. Jedes Jahr werden rund 20 Prozent aller Kindergarten- und Schulplätze der ISR als Stipendien vergeben.

Zielgruppe sind bildungsorientierte Familien, die ihrem Kind von klein auf eine zweisprachige Ausbildung ermöglichen möchten. Hinzu kommen verlängerte Öffnungs- und Betreuungszeiten, ein hoher Betreuungsschlüssel und die individuelle Förderung in kleineren Gruppen – ein USP, den viele Eltern zu schätze wissen. Die Lage direkt neben der japanischen Schule ist ein weiterer Standortvorteil, denn rund 10 Prozent der ISR-Kinder sind Japaner.

Eröffnet wird der internationale Kindergartens spätestens jedoch Anfang 2020.

(Susan Tuchel)


 


 

Kindergartengruppen
ISR
Soliman
Familien
Kita-Plätze
Niederkassel
Neuss

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kindergartengruppen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: