Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live Kunst & Kultur
Weitere Artikel
Top Event

Am Wochenende ist es wieder soweit: Düsseldorf freut sich auf den Japan-Tag

Bereits zum 17. Mal findet der Japan-Tag am 26. Mai in der Düsseldorfer Altstadt statt. Auch in diesem Jahr werden hunderttausende Besucher in die Landeshauptstadt kommen, um Japan und seine Kultur zu feiern.

Düsseldorf ist die Stadt mit der größten japanischen Gemeinschaft außerhalb Japans. Es sind vor allem viele Japanerinnen und Japaner, die aus beruflichen Gründen für einige Jahre nach Düsseldorf kommen. Aktuell besitzen 5.829 Personen mit japanischer Staatsangehörigkeit ihren Hauptwohnsitz in Düsseldorf (Stand: 31.12.2017, Stadtverwaltung Düsseldorf). Im Jahr 2017 zogen insgesamt 1.231 JapanerInnen nach Düsseldorf.

Grund genug, um ein jährliches Spektakel im Rahmen des Japan-Tages zu feiern. Besucher haben facettenreiche Möglichkeiten in die japanische Kultur und Tradition einzutauchen.

Los geht es um 12.30 Uhr mit der offiziellen Eröffnungszeremonie auf der Hauptbühne am Burgplatz. Oberbürgermeister Thomas Geisel, Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Toru Yamaguchi, Präsident des Japanischen Clubs sowie der japanische Generalkonsul in Düsseldorf, Ryuta Mizuuchi, werden Grußworte halten, bevor das Sake-Fass angeschlagen wird.

Ein weiteres Highlight ist das deutsch-japanische Orchester, das ab 13.20 Uhr auf der Bühne auftreten wird. Die japanische Heeres-Zentralband und das Musikkorps der Bundeswehr spielen gemeinsam mit 15 Musikern unter anderem Beethovens "Ode an die Freude". Hintergrund ist die Tatsache, dass dieser Ausschnitt aus Beethovens Neunter Sinfonie vor 100 Jahren zum ersten Mal in Japan aufgeführt wurde. Die Musiker bei der Erstaufführung im Jahr 1918 waren deutsche Kriegsgefangene in einem japanischen Gefangenenlager im heutigen Naruto.

Das Feuerwerk um 23 Uhr 

Um 21.45 Uhr spielt das japanische Musiker-Quartett Samurai J Band und Rika Sato die Feuerwerks-Ouvertüre, bestehend aus traditionell japanischen als auch modernen Musikstücken. Anschließend, um 23 Uhr, beginnt das Feuerwerk an der Rheinuferpromenade. Das beschäftigt sich auch in diesem Jahr pyrotechnisch mit japanischer Kunst und Kultur und wird die Ikebana-Blumenarrangements und den japanischen Tanz Nihon-buyo am Himmelszelt darstellen.

Insgesamt warten 90 Zelte entlang der Rheinuferpromenade auf die Besucherinnen und Besucher. Neben 70 Ausstellerzelten zur japanischen Kultur, gibt es 20 Gastronomiezelte mit Ausstellern aus Düsseldorf, Europa und Japan. Für alle Manga- und Cosplay-Fans bietet das gesamte Veranstaltungsgelände ein breites Angebot. Mit Carlsen-Manga und Egmont Manga sind die beiden größten deutschen Comic-Verlage zum ersten Mal mit Ständen vertreten. Die ADAC-Bühne für Fans von J-Pop und Cosplay wird auch in diesem Jahr am Mannesmannufer stehen.

Für Besucher, die von weiter weg anreisen, wird ein Hotelpaket zum Japan-Tag angeboten. Inkludiert sind die DüsseldorfCard, freie Fahrt im ÖPNV sowie ein Reiseführer und ein Düsseldorf-Infopaket. Informationen gibt es hier oder telefonisch unter: 0211-17202-851.

(Carolin Kirchhoff)


 


 

Japan-Tag
Japan
Thomas Geisel
Manga
Cosplay
Rheinuferpromenade

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Japan-Tag" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: