Weitere Artikel
Elektroautos

NRW will mit Japan kooperieren

Wirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU) hat im Vorfeld des Japantags 2010 eine stärkere Kooperation bei der Elektromobilität zwischen japanischen und deutschen Unternehmen vorgeschlagen.

«Japanische Unternehmen sind herzlich eingeladen, sich an den Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in Sachen Elektromobilität in Nordrhein-Westfalen zu beteiligen», sagte Thoben am Mittwoch auf einer Wirtschaftskonferenz in Düsseldorf. NRW solle die erste großräumige Modellregion für Elektromobilität in Europa werden. «Bis 2020 wollen wir in unserem Lande 250 000 Elektro- und Hybridfahrzeuge auf die Straßen bringen», sagte die Ministerin.

Derzeit haben laut Landesregierung rund 12 100 japanische Staatsbürger ihren Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen, knapp 8200 davon im Großraum Düsseldorf, Tendenz weiter steigend. Mehr als 500 japanische Unternehmen haben ihren Firmensitz in und um Düsseldorf, mehr als 50 Prozent davon ihre Europazentrale.

Japan-Tag in Düsseldorf

Der traditionelle Japan-Tag wird in Düsseldorf dieses Jahr am 29. Mai gefeiert. Das Düsseldorfer Rheinufer soll sich dann zum neunten Mal einen ganzen Tag lang in eine fernöstliche Metropole verwandeln. Gerechnet wird mit Hunderttausenden Besuchern, die sich japanische Musik, Sportdarbietungen und das abschließende Feuerwerk anschauen werden.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Elektromobilität
Japan-Tag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Elektromobilität" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: