Weitere Artikel
Jazz Rally

Wanubalé gewinnt den Sparda Jazz Award 2018

Bühne frei für junge Jazz-Talente! Die diesjährigen Preisträger beim Sparda Jazz Awards 2018 sind: Wanubalé (1. Platz), Natalie Greffel (2. Platz) sowie das Andreas Schmid Quintett (3. Platz).

Wenn Düsseldorf bei der 26. Jazz Rally (17. – 20. Mai) wieder zur „swinging city“ wird, sind auch die drei glücklichen Gewinner des  dabei.  Eine Experten-Jury um Jazzlegende Klaus Doldinger wählte das siegreiche Trio aus den deutschlandweit 65 Bewerbungen aus. Die drei Bands sind auf der Sparda Open-Air-Bühne am Marktplatz während des Festivals live zu sehen.

Die neunköpfige Band Wanubalé konnte die Jury mit ihrem temporeichen, modernen und raffinierten Sound überzeugen. Klaus Doldinger: „Wir haben einstimmig für Wanubalé als Erstplatzierten gestimmt. Die musikalische Qualität und die stilistische Vielfalt der Bewerbungen machen es aber dennoch von Jahr zu Jahr schwerer, eine Entscheidung zu treffen.“

Wanubalé ist ein Kollektiv aus neun jungen Musikern aus Berlin und Potsdam, die eine unverwechselbare Mischung aus verschiedenen Stilen mit explosiver Energie auf die Bühne bringen: Jazz, Funk und Dub, verbunden mit Einflüssen aus der modernen elektronischen Musik.



(Redaktion)


 


 

Gewinner
Band Wanubalé
Natalie Greffel
Sparda Jazz Award
Mai
Live-Auftritt
Jazz Rally

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Musik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: