Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Umfrage

Spaß im Job vertreibt den Stress

Die Akten stapeln sich, das E-Mail-Postfach ist überfüllt, ständig klingelt das Telefon - der ganz normale Bürowahnsinn. Wer Spaß bei der Arbeit hat, kann damit besser umgehen. Personen mit geringer Lebensfreude am Arbeitsplatz lassen sich hingegen in stressigen Situationen schnell aus dem Konzept bringen.

Das ist das Ergebnis einer aktuellen forsa-Umfrage. Demnach ist der Deutsche bei der Arbeit ein durchaus ein fröhlicher Typ. Mehr als die Hälfte lacht mit den Kollegen und füllt damit auch gleich das Lebensfreudekonto. Denn: Lachen, arbeiten und empfundene Lebensfreude hängen eng miteinander zusammen. So empfindet mehr als die Hälfte der Beschäftigten große Lebensfreude, unter den Erwerbslosen sind es nur 41 Prozent.

Auszubildende haben gut lachen

Richtig viel Spaß im Berufsleben haben Auszubildende. 61 Prozent
stufen sich selbst als besonders lebensfroh ein. Das Blatt wendet
sich aber in den ersten Jahren im Job. Nur 24 Prozent der 20- bis
29-Jährigen haben Spaß im Job. Dieser kehrt aber mit steigender Berufserfahrung zurück: 35 Prozent der 46- bis 60- Jährigen empfinden Lebensfreude bei ihrer Tätigkeit.


(Redaktion)


 


 

Job
Lebensfreude
Spaß
Freude
forsa
Stress
Umfrage

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Job" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: