Weitere Artikel
  • 22.12.2010, 00:36 Uhr
  • |
  • Düsseldorf/Oberhausen
  • |
  • 0 Kommentare
Medienlandschaft NRW

Zeitungsverleger wollen Jugendradio

Der Zeitungsverlegerverband NRW (ZVNRW) spricht sich für die Gründung eines regionalen Jugendradios «dein.fm» aus.

«Nach 20 erfolgreichen Jahren des Lokalfunks ist eine Weiterentwicklung des Verlegerradios notwendig», sagte ZVNRW-Vorsitzender Christian Nienhaus am Dienstag in Düsseldorf. Der neue Sender solle an junge Leute zwischen 14 und 29 Jahren gerichtet sein. Neben klassischen Radioinhalten könnte das Programm durch internetbasierte Angebote ergänzt werden.

Der ZVNRW plant eine Verbreitung des Jugendsenders über Kabel, Internet und UKW. Dafür sollten unter anderem derzeit freie UKW-Frequenzen erworben werden, die bis zu 5,7 Millionen Hörer erreichten. Um eine landesweite Programmverbreitung zu ermöglich, seien allerdings weitere Frequenzen nötig, sagte Nienhaus. Produziert werden soll der Jugendsender wie schon beim Lokalfunk von Radio NRW aus Oberhausen.

(dapd /asc/esc)


 


 

Frequenzen
Lokalfunk
Zeitungsverleger
NRW
Jugendradio

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frequenzen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: