Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Lokale Wirtschaft Messen
Weitere Artikel
K 2013

Konzentration auf 3D-Druck

Die 3D-Drucktechnik gewinnt immer mehr an Bedeutung. Inzwischen wird hier nicht nur Kunststoff eingesetzt. Mit dem 3D-Druckverfahren werden auch schon Metall, Keramik, Gips und Papier verarbeitet. Die K 2013, Fachmesse für Kunststoffe und Kautschuk, legt einen Schwerpunkt auf dieses Thema.

Aktuell hält die als 3D-Druck bekannte Vielfalt von generativen Fertigungsverfahren in der Industrie Einzug. Auch jüngste Forschungs-aktivitäten lassen erwarten, dass in den kommenden Jahren weitere spannende Entwicklungen zu erwarten sind. Zur K 2013 werden vom 16. bis 23. Oktober in Düsseldorf dazu Innovationen aus den Bereichen des Maschinenbaus und der Roh- stoffe präsentiert.

Messe Düsseldorf entwickelt 3D fab+print

Um sämtliche Lösungen aus dem Bereich der additiven Fertigungsverfahren auf der K 2013 zusammenzuführen, hat die Messe Düsseldorf die Marke 3D fab+print entwickelt und eine spezielle Broschüre aufgelegt, die gezielt zu den entsprechenden Ausstellern führt. Der VDMA mit seinem Fachverband Kunststoff- und Gummimaschinen begleitet dieses Engagement. Für Thor- sten Kühmann, Geschäftsführer des Fachverbandes, ist klar: „Der 3D-Druck ist eine hervorragende Ergänzung zu herkömmlichen Fertigungs- verfahren. Die werkzeuglose Herstellung von Kunststoffteilen eröffnet insbe- sondere bei kleinen Stückzahlen oder bei der Herstellung von Prototypen neue Chancen.“

Besondere Fokussierung über K 2013 hinaus

Die Bedeutung dieser Technologie für die Werkzeugtechnik, Bauteilpro- duktion, Medizintechnik und Konsumgüterindustrie ist daher immens. Die Messe Düsseldorf wird aus diesem Grund nicht nur auf der K 2013 dem Thema eine besondere Fokussierung geben.

Hans Werner Reinhard, Stellvertretender Geschäftsführer der Messe Düsseldorf: „Über die Marke 3D fab+print werden wir die Vielfalt der additiven Fertigungsverfahren auch auf den Veranstaltungen der Bright World of Metals, der MEDICA, der COMPAMED und der drupa sichtbar machen.“

(Redaktion)


 


 

Messe Düsseldorf
K 2013
Fertigungsverfahren
Kunststoff
Kautschuk
3D-Druck
Fachmesse
Technologie
3D fab+print
VDMA
Thorsten Kühmann
Hans Werner Reinhard

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Messe Düsseldorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: