Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Lokale Wirtschaft Messen
Weitere Artikel
K 2019

Video: Die Kunststoffindustrie will zur Kreislaufwirtschaft werden

Kaum ein Industrieprodukt ist gleichzeitig so unverzichtbar und umstritten wie Kunststoff, denn er vermüllt Ozeane und findet den Weg in unsere Körper. Trotzdem werden jährlich 360 Millionen Tonnen weltweit produziert, Tendenz steigend. Deshalb wird auf der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie K 2019 in der Landeshauptstadt intensiv das Konzept der Kreislaufwirtschaft als Weg in die Zukunft diskutiert.

Doch was heißt es eigentlich, Kunststoff im Kreis zu führen? Welche Schritte sind entscheidend? Wer sind die beteiligten Partner? Im VDMA Circular Economy Forum auf der K diskutiert der VDMA mit seinen Gästen unter anderem über „Design for Recycling“ oder die Voraussetzungen für gutes Kunststoffrecycling. Im eigens für das Circular Economy Forum errichteten Pavillon des VDMA direkt vor der Halle 16 im Freigelände wird auf die Besonderheiten bei der Verarbeitung von Rezyklaten geschaut, und Zusammenhänge zwischen Märkten, Mengen, Qualitäten und gesetzlichen Rahmenbedingungen werden aufgezeigt. Am Beispiel Verpackung wird im VDMA-Pavillon der Nutzen von Kunststoffprodukten in der Lebensphase deutlich, aber auch diskutiert, was für das Modell „unverpackt“ spricht. Es werden erfolgreiche Kreisläufe gezeigt, die sich zu einem Geschäftsmodell etabliert haben, und Schüler eingeladen zum „Fridays for future“.

(Redaktion / Video: Mhoch4)


 


 

K 2019
Messe Düsseldorf
Kunststoff
Kautschuk
Circular Economy
VDMA Circular Economy Forum
Design for Recycling
Kunststoffrecycling
Rezyklaten
Kreislaufwirtschaft
Dr. Rüdiger Baunemann
PlasticsEurope Deutschland
Werner M. Dornscheidt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "K 2019" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: