Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live Events & Sport
Weitere Artikel
Rheinterrasse

Die Alte Dame lässt es zu Karneval heftig krachen

85 Jahre und kein bisschen leise: Die Rheinterrasse, Große Alte Dame der Düsseldorfer Event-Locations, wird in jeder Karnevals-Session viele Male zum Narrenhaus. An die 30 Sitzungen sind es diesmal.

Till’s Freunde ließ am Wochenende im Radschlägersaal die Puppen tanzen; danach setzt die traditionelle Klüh-Sitzung an gleicher Stelle einen weiteren Höhepunkt im Düsseldorfer Sitzungs-Karneval. An Altweiber toben die Möhne durch alle Säle der Rheinterrasse, zwei Tage später werden zum Böse Buben Ball des Prinzenclub erneut 3500 „Feierbiester“ das ehrwürdige Gebäude zum Beben bringen.

Auch im hohen Alter von 85 Jahren ist der Backsteinbau am Rheinufer wie eh und je Top-Treffpunkt des närrischen Treibens. Der Startschuss fiel am 19. November 2010 mit der Prinzenkürung in der Rheinterrasse. Knapp 30-Mal wurde diesmal in Radschläger- und Rheingoldsaal gefeiert, geschwoft und geschunkelt – natürlich auch jebaggert und jebützt. Ob Weißfräcke oder Venetienclub, Prinzengarde, Ferkesköpp, Spiesratze, Amazonenkorps oder Düsseldorfer Bürgerwehr: Sie alle feierten in dieser Session schon in der Rheinterrasse.

Philipp Wichert, Geschäftsführer in der Stockheim-Gruppe und Hausherr in der Rheinterrasse: „Die Vereine bleiben uns treu. Und die Präsidenten schaffen es jedes Jahr, die Säle bei uns zu füllen.“ Wicherts Beobachtung: Beim Saalkarneval werden die Jecken nicht knauserig – Umsatzrückgänge gab es nicht.

Beliebteste Saaldekoration ist übrigens die Kulisse „Benrather Schloss“, geschaffen von Jacques Tilly.

(Redaktion)


 


 

Rheinterrasse
Radschlägersaal
Karneval
Wichert
Prinzenclub
Till's Freunde
Klüh

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rheinterrasse" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: