Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Kolumnen

Kolumnen

Jamin inmitten: Die Friedensmarschierer ind für den Friedensnopelpreis nominiert.

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Für den Friedensnobelpreis nominiert

Heute morgen erreichte unseren Kolumnister Peter Jamin über Facebook eine gute Nachricht. Die Gruppe "Civil March for Aleppo", mit der er im Winter 2016/2017 einige Tage gemeinsam bis nach Prag marschierte, ist für den Friedensnobelpreis nominiert.  mehr…
Caros Appell: Geht wählen!

AUS DER BAHN

δημοκρατία - Oder: über Faulheit und Ausreden

In der Tram spitzt unsere Autorin die Ohren - und macht sich oft tiefschürfende Gedanken über das Gehörte: Geschichten aus der Bahn...  mehr…
Effe meldet sich (mal wieder) zu Wort. (In rheinischer Mundart bedeutet effe übrigens so viel wie, schlicht, simpel, einfach - aber das nur am Rande. Die Red.)

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Skandale in der Fußballwelt

Trotz Weltmeisterschaft bleibt der Skandal um die Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan und Mesut Özil weiter im Blickpunkt der Fans und der Öffentlichkeit. Die Fans pfeifen voraussichtlich die beiden Nationalspieler auch während der WM-Spiele aus und die Medien bekommen regelmäßig neues Futter. Gerade erst meldete sich Ex-Profi Stefan Effenberg zu Wort. Der 49-Jährige ist der Meinung, dass man Gündogan und Özil nicht mit nach Moskau hätte nehmen sollen. So füttert man die Skandale in der Fußballwelt, meint unser Kolumnist Peter Jamin.  mehr…
Augen auf beim Hosenkauf: Radler brauchen beste Ware...

Abseits aller Vernunft – Die Sportglosse

Im Namen der Hose - Ein Plädoyer für gute Radbekleidung

Die Sonne scheint, die Menschen steigen aufs Fahrrad – höchste Zeit, sich mit dem Thema Radhose zu beschäftigen.  mehr…
Jens Spahn

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Minister Spahn ohne Plan

Unser Kolumnist Peter Jamin findet, dass im "Sanierungsfall Kranken- und Pflegekräfte" von der Politik ein neues Denken gefragt ist: Es braucht eine Langzeitplanung mit entsprechenden Maßnahmen für die nächsten 10 bis 20 Jahre.  mehr…
Hoffen wir mal, dass stets der richtige Stecker gesteckt wird...

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Service: Wo es Wüsten gibt, gibt es auch Oasen

Ein Unternehmensverkauf in der Telekommunikationsbranche macht mich erstmals unruhig.  mehr…
Da war noch Aufstiegsfreude: Kerstin Jäckel.

Manfred meint: Der Kommentar

Welche Aufgaben hat das Presseamt?

Diese Frage stellt sich, nach dem überraschenden (oder nicht wirklich überraschenden?) Ende der Zusammenarbeit der Amtsleiterin Kerstin Jäckel und Düsseldorfs OB Thomas Geisel. Fehlende Nähe oder fehlendes Vertrauen? Oder gibt es andere Gründe?  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: