Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Kolumnen

Kolumnen - Seite 3

 Rosen vergehen, Worte bestehen... (Katzen jammern? die Red.)

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Prüss’ und Heines Katzenjammer

In Düsseldorf spürt man ja selten etwas vom großen Geist des Dichters Heinrich Heine. Eher geht es da um Fortuna, Kö und Schwarzbrotwalnussstangen von Bäcker Hinkel. Warum sollten die Bürger der Stadt auch ständig Heine im Kopf haben, wo doch im Juli nächsten Jahres Helene Fischer in der Stadt gastiert, meint unser Kolumnist Peter Jamin.  mehr…
Ratgeber reichlich - für alle Wehwehchen, Lebenslagen, Altersklassen...

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Ratschläge sind auch Schläge

Wenn es kalt wird, erinnern uns Experten daran, Handschuhe und Schal anzuziehen, die Winterreifen aufzuziehen und uns gegen Influenza impfen zu lassen  mehr…
Er flitzt so flott, man sieht ihn kaum. Empfehle: Flucht hinter den Baum. Das musste jetzt mal gereimt werden... (die Red.)

Abseits aller Vernunft – Die Sportglosse

Mehr „Danke“ als Bitte: Kommunikation im Stadtwald

Wir haben an dieser Stelle schon mehrfach über Begrüßungsrituale unter Sportlern und Spaziergängern philosophiert. Seit vergangener Woche ist eine ganz neue, bislang unbekannte Variante dazu gekommen.  mehr…
Natur erwacht betitelt die Fotografin das Bild - der Freizeitsportler wünschte, ein Teil der Natur würde weiterschlafen...

Abseits aller Vernunft – Die Sportglosse

Sport und Fauna – eine tierisch schwierige Kombination

Es gibt nur wenige Sportarten, bei denen das Tier als Partner auftritt. Beispielsweise beim Reiten oder beim Hundesport (was immer das sein mag). Dagegen mischen sich immer wieder Tiere dort in den Sport ein, wo sie gar nicht hin gehören.  mehr…

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Politik-Theater mit Bürgern

Das Düsseldorfer #Schauspielhaus startet jetzt ein interessantes Projekt - die Inszenierung "Düsseldorf first". Die Regisseurin Miriam Tscholl will "gemeinsam mit überzeugten Nichtwählern und politisch aktiven Düsseldorferinnen und Düsseldorfern die Mechanismen der Stadtmacht auf die Bühne bringen". Unser Kolumnist mischt mit.  mehr…
Old Shatterhand und Winnetou haben Winterpause - da hat man Zeit fürs Museum.

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Winnetou hat zu - Zeit fürs Museum

Da wollten Sie nie hin? Aber ich war nun einmal da. Was tun in Bad Segeberg, wenn die Karl-May-Festspiele Winterpause haben und selbst die Fledermäuse sich zum Winterschlaf in der Kalksteinhöhle aufgehängt haben, um nur noch ein einziges Mal pro Minute zu atmen?  mehr…
Amsterdam, Mevrouw? - Unbedingt.

Der Kulturspaziergang

Amsterdam, Mevrouw? - Unbedingt.

Sommertage in Amsterdam, das ist Spazieren, Gucken, Genießen, Erfreuen an Altem und das Entdecken von Neuem.  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: