Weitere Artikel
Kongressgeschäft

DüsseldorfCongress im Netzwerk des GCB

DüsseldorfCongress ist jetzt Preferred Partner des GCB German Convention Bureau e.V. Die Kooperation mit der Einrichtung der deutschen Veranstaltungsbranche soll das internationale Kongressgeschäft in Düsseldorf weiter stärken und der Region nutzen.

DüsseldorfCongress profitiert dabei insbe- sondere vom weltweiten Netzwerk des GCB: Die Einrichtung mit Sitz in Frankfurt am Main verbindet Veranstalter von Kongressen und Tagungen sowie Location-Anbieter und Event-Dienstleister. Sie besitzt somit eine zentrale Funktion für die internationale Vermarktung deutscher Veranstaltungsstätten. Konkret beinhaltet die partnerschaftliche Zusammenarbeit für Düsseldorf- Congress umfangreiche Kommunikations- und Imagetransfer-Maßnahmen. So wird das GCB das Unternehmen bei werblichen Maßnahmen sowie in der Verkaufsförderung, bei der internationalen Pressearbeit und im Direktmarketing unterstützen.

„Ich freue mich sehr über die enge Zusammenarbeit mit dem German Convention Bureau. Die Partnerschaft hilft, die Marke Düsseldorf bei Veran- staltungsplanern in Deutschland wie auch international zu positionieren und das Kongressgeschäft in der Landeshauptstadt weiter zu stärken. Davon kann die gesamte Region profitieren: Im Durchschnitt gibt jeder Teilnehmer eines mehrtägigen Kongresses knapp 500 Euro aus – in Hotels, Restaurants, Geschäften oder auch bei Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder Taxis. Das bedeutet zusätzliche Steuereinnahmen für Düsseldorf“, erklärt der Sprecher der Geschäftsführung von DüsseldorfCongress, Hilmar Guckert.

(Redaktion)


 


 

Kongressgeschäft
Preferred Partner
Kongressen
Veranstalter
Region
GCB German Convention Bureau
Einrichtung
Zusammenarbeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Düsseldorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: