Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell Verbraucher
Weitere Artikel
Konsum-Umfrage

Nordrhein-Westfalen fährt lieber in den Urlaub

Die regelmäßigen Konsumausgaben der Rheinländer fließen bevorzugt in Kleidung, Urlaub und Hobbys. In Nordrhein-Westfalen stehen Urlaubsreisen an erster Stelle.

Dies sind Ergebnisse einer Umfrage der Provinzial Rheinland Versicherungen unter 1.000 Rheinländern in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Kleidung und Mode an der Spitze

Neben den laufenden Kosten für Miete, Auto und Lebensmittel geben 36 Prozent der Rheinländer ihr Geld vor allem für Hosen, T-Shirts und andere Kleidungsstücke aus. Am zweithäufigsten werden Reisen genannt. Sie stehen mit 35 Prozent an zweiter Stelle der Konsumausgaben, für die Rheinländer regelmäßig viel Geld ausgeben.

Hobby und Genuss vor Sport und Kultur

Ein kostspieliges Hobby gönnen sich 28 Prozent der Menschen aus den Regionen Düsseldorf, Köln, Koblenz und Trier. Auf der Liste der hohen Ausgaben folgt die Innenausstattung, also beispielsweise Möbel oder Fernseher, mit 23 Prozent der Nennungen. 19 Prozent geben viel Bares für Genussmittel wie Alkohol oder Zigaretten aus, 14 Prozent kaufen häufig Geschenke und zehn Prozent lassen sich Partys etwas kosten. In Sport und Kultur dagegen investieren nur acht beziehungsweise sieben Prozent der Rheinländer regelmäßig große Beträge.

Nordrhein-Westfalen investiert in Reisen

Während in Rheinland-Pfalz die Menschen mehr Wert auf Kleidung legen, geben die Befragten aus Nordrhein-Westfalen einen großen Teil für Reisen aus. In der Region um Düsseldorf und Köln sind vor allem die Älteren reiselustig. 44 Prozent der über 45-Jährigen investieren viel in ihre Ferien. Deutlich weniger Geld geben die 25- bis 34-Jährigen für ihre Reisen aus.

Jugend steckt ihr Geld in Kleidung, Hobbys, Genussmittel und Partys

48 Prozent der 18- bis 24-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen geben viel Geld für Kleidung aus. Direkt danach folgen für 47 Prozent die Hobbys als bedeutende Ausgabe. In den anderen Altersgruppen sind persönliche Steckenpferde für maximal 29 Prozent ein Grund, um viel Geld auszugeben. Partys zählen zur dritthäufigsten genannten regelmäßige Investition - im Schnitt über alle Altersgruppen sind es nur neun Prozent. Genussmittel nennen 24 Prozent der Jungen.

Für die Trendstudie "Spar- und Ausgabeverhalten der Rheinländer" wurden 1.000 Rheinländer zwischen 18 und 65 Jahren in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz im Auftrag der Provinzial befragt. Die Ergebnisse wurden auf ganze Zahlen gerundet.

(www.presseportal.de)


 


 

Umfrage
Konsumausgabe
Spar- und Ausgabeverhalten der Rheinländer
Nordrhein-Westfalen
Reisen
Hobby
Kleidung
Investition
Provinzial

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Umfrage" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: