Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Export

Deutschlands wichtigstes Exportgut: Kraftfahrzeuge

Kraftwagen und Kraftwagenteile waren im vergangenen Jahr mit einem Anteil von 16,6% (159,4 Milliarden Euro) an den deutschen Gesamtexporten wieder Deutschlands wichtigste Exportgüter.

 Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Zahlen mitteilt, verzeichneten die Kraftfahrzeugexporte im Jahr 2010 Zuwächse von 29,7% gegenüber dem Jahr 2009. Im Krisenjahr 2009 waren die Kraftfahrzeugexporte auf den zweiten Rang hinter den Maschinenbau zurückgefallen.

Auf den Rängen zwei und drei folgten im Jahr 2010 Maschinen mit einem Anteil von 14,5% (138,7 Milliarden Euro) an den Gesamtexporten Deutschlands und chemische Erzeugnisse mit einem Anteil von 9,4% (90,6 Milliarden Euro).

Gegenüber dem Jahr 2009 stiegen damit die Ausfuhren von Maschinen um 11,3% und von chemischen Erzeugnissen um 20,5%.

Importseitig waren im Jahr 2010 Datenverarbeitungsgeräte, elektrische und optische Erzeugnisse mit einem Anteil von 11,2% (90,2 Milliarden Euro) an den Gesamteinfuhren auf Rang eins, gefolgt von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeugteilen mit einem Anteil von 8,6% (69,2 Milliarden Euro). Auf Rang drei lagen die Importe von Erdöl und Erdgas mit einem Anteil von 7,8% (63,3 Milliarden Euro).

(Statistisches Bundesamt)


 


 

Esport
AUto
Pkw
Kraftfahrzeuge Kraftwagen
Maschinen
Erzeugnisse
Rang
Deutschlands
Importe
Handel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Esport" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: