Weitere Artikel
WDR Fernsehen

Die Kö: Von Glanz und Glamour am Rhein

Jeder kennt sie: Die teuerste Straße Düsseldorfs, wo alles, was Rang und Namen hat, flanieren geht: Die Königsallee in Düsseldorf. Jetzt zeigt das WDR Fernsehen eine Dokumentation über die wohl bekannteste Straße NRWs.

Fragt man nach der Bedeutung „Kö“, weiß wohl jeder, was gemeint ist. Die Königsallee ist eine der teuersten Straßen in Nordrhein Westfalen und zieht Menschen aus aller Welt nach Düsseldorf. In den vergangenen fast 100 Jahren hat diese geschichtsträchtige Straße einen Wandel erlebt. Im Rahmen einer neuen Doku-Reihe des WDR Fernsehens über berühmte und geschichtsträchtige Straßen in Nordrhein-Westfalen macht die Kö am Freitag,  8. Mai 2015, um 20.15 Uhr den Anfang.

Unter dem Titel der "Champs-Élysées vom Rhein“ bekommt der Zuschauer einen Einblick in das Leben auf der Kö im Wandel der Zeit. Ob in den 20-er Jahren, wo man sich in einem der zahlreichen Terrassen-Cafés traf oder den 50ern, wo sich das Wirtschaftswunder bereits in Form von Pelz und Perlenkette präsentierte: Alles kommt zur Sprache. So auch eingesessene Düsseldorfer, die dazu von ihren Kindheitserfahrungen berichten. Eine von ihnen ist Monika Gottlieb, die bereits als Kind an den zahlreichen Schaufenster hängen blieb.

Es sind längst nicht nur die zahlreichen Nobelboutiquen, mit denen man die Kö in Verbindung bringen kann. Auch deren Inhaber spiegeln die berühmt-berüchtigte Flaniermeile wider: Während die einen auch heute noch ihr Geschäft betreiben, hatten die anderen insbesonder zur Zeit des NS-Regimes mit Vertreibung und Enteignung zu kämpfen. Die Königsallee ist also eine Straße, die erst durch Menschen zu dem gemacht wurde, was sie heute ist.

(Redaktion / ots)


 


 

Straße
Königsallee
Dokumentation
Rhein
Monika Gottlieb

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Straße" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: