Weitere Artikel
  • 20.08.2010, 19:31 Uhr
  • |
  • Düsseldorf/Köln/Bonn
  • |
  • 0 Kommentare
Kultur-Tourismus

Rheinschiene wirbt mit 100 Museen

Die Oberbürgermeister von Köln, Bonn und Koblenz trafen sich jetzt zum „Rheinischen Museumsgipfel". Gemeinsam mit Tourismusexperten hoben sie die „Längste Museumslandschaft Europas' zwischen Düsseldorf und Koblenz als Kulturprojekt aus der Taufe.

Düsseldorfs Oberbürgermeisters Dirk Elbers meldete sich aus dem Urlaub. Die Landeshauptstadt unterstützt das Projekt. Getagt wurde auf dem Ausflugsschiff „Poseidon', das Bonns OB Jürgen Nimptsch, Kölns OB Jürgen Roters und den Koblenzer OB Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig ein Stück entlang der rheinischen Museumsmeile schipperte. Die Idee war im vergangenen März auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin gereift. Die Oberbürgermeister von Düsseldorf, Köln und Bonn fassten dort den Entschluss, die dichteste Museumslandschaft Europas künftig gemeinsam stärker zu vermarkten. Auf der „Poseidon' wurde diese Idee vertieft.

Rund 100 Museen locken auf einer Länge von über 100 Kilometern zwischen Düsseldorf und Koblenz jährlich Millionen Kulturtouristen an den Rhein. Die Kunstsammlung NRW in Düsseldorf, das Museum Ludwig in Köln, das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, die Bundeskunsthalle in Bonn und das Arp Museum in Remagen sind nur einige der herausragenden Publikumsmagneten im rheinischen Museumsbetrieb.

Museumslandschaft als Wirtschaftsfaktor

Der Kulturtourismus löst Einkommenseffekte aus, denn Kulturtouristen sind einkommensstark und ausgabenfreudig. Eine deutschlandweite Erhebung ergab, dass kulturinteressierte Städteausflügler rund 40 Prozent mehr Geld ausgeben als der durchschnittliche Tagesausflügler. Dieses Geld stärkt die lokale Wirtschaft. Zudem zählen Museen zu den so genannten „weichen'
Standortfaktoren . Sie haben Einfluss auf die Höhe des Wohnwerts und erleichtern neben anderen Faktoren die Ansiedlung von Unternehmen. „Von einer Kulturkooperation kann die gesamte Rheinregion zwischen Düsseldorf und Koblenz auch wirtschaftlich profitieren', erklärten die Oberbürgermeister.

(Redaktion)


 


 

Koblenz
Bonn
Oberbürgermeister
Köln
Kulturtouristen
Museumsbetrieb
Städteausflügler
Museumslandschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Koblenz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: