Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live Events & Sport
Weitere Artikel
Laubfrosch rollt über den Asphalt

„Tour de Düsseldorf“ glänzt mit automobilen Raritäten

Ein Frankreichfest ohne automobile Reminiszenz wird es auch dieses Jahr nicht geben. Am Samstag startet die Oldtimer-Rallye mit rund 120 Fahrzeugen. Doch Hauptsponsor Citroen setzt noch zwei Haken dran. Bereits morgen Mittag werden auf dem Burgplatz gegen 12 Uhr rund sechzig Fahrzeuge zu einem „Doppelhaken“ drapiert. Grund ist das hundertjährige Bestehen der Marke.

Drohnenfreigabe für den Burgplatz? Die wird es nicht geben und deswegen wird es bestimmt für Hobbyfotografen schwer, alle Fahrzeuge auf ein Bild zu bekommen. Doch auch vom Boden oder einer Leiter aus gesehen, wird dieses Bild der imposante Auftakt der 19. Auflage des Festes, das dann am Abend mit den persönlichen Grüßen von Anne-Marie Descôtes, Botschafterin Frankreichs in Deutschland, beginnt.

Zurück zu den Autos, konkret zur „Tour de Düsseldorf“. Start und Ziel der Rallye ist am Samstag der Burgplatz. Von dort gehen die Veteranen ab 11 Uhr auf eine 120 Kilometer lange Schleife, gespickt mit Aufgaben und Rätseln. Erster Boxenstopp (ab 10.30 Uhr) ist Gut Dyckhof in Meerbusch-Büderich, danach setzen die Teilnehmer per Fähre über den Rhein und machen sich anschließend auf nach Gruiten-Dorf. Mittagessen und eine längere Verschnaufpause gibt´s später im Landgasthof Gut Hahn. Das Erinnerungsfoto wird vor Schloss Garath geschossen, bevor mit der Classic Remise in Wersten der letzte Halt vor dem Finale angesteuert wird. Die Ankunft in der Altstadt wird ab 16 Uhr vom Oldtimerkenner Mika Hahn, Classic Remise, als Moderator begleitet. Die Siegerehrung wird am Sonntagmittag durchgeführt, zu der sich die Fahrzeuge noch einmal auf dem Burgplatz präsentieren.

An beiden Tagen können die Fahrzeuge natürlich bestaunt werden. Unter anderem der in Deutschland unter dem Namen „Laubfrosch“ bekannte Citroen HP5 C3 aus dem Jahre 1925. Oder ein Pick-up wieder von der Marke Citroen von 1932. Ein Wiedersehen gibt es auch mit einem Renault Alpine von 1975. Kurzum: Raritäten und automobile Legenden.

Übrigens: Erstmals wollen die Tour Macher die Route als gpx-Datei auf den Seiten des Frankreichfestes oder der Destination Düsseldorf im Anschluss an die Veranstaltung veröffentlichen.

(Manfred Fammler)


 


 

Tour de Düsseldorf
Destination Düsseldorf
Frankreichfest 2019
Burgplatz Düsseldorf
Anne-Marie Descôtes
Otto Lindner
Hajar Kayali
Mika Hahn
Citroen HP5 C3 Laubfrosch 1925

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tour de Düsseldorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: