Weitere Artikel
Neue Veranstaltergemeinschaft

Ein zweites Lokalradio für Düsseldorf

Aktivisten aus Politik, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Kirchen und weiteren gesellschaftlichen Gruppen haben jetzt die Veranstaltergemeinschaft ‚Neues Lokalradio Düsseldorf e.V.‘ gegründet. Womöglich wird Düsseldorf die erste Stadt in Nordrhein-Westfalen, in der es zwei lokale Rundfunksender gibt.

Die Möglichkeit dazu schafft das überarbeitete Landesmediengesetz, in dem die grundsätzliche Beschränkung auf nur einen Lokalfunk aufgehoben wurde.

Neu ist auch das Ziel der Veranstalter, rund um die Uhr ein lokales Programm zu verbreiten. Bisher senden die Lokalradios in Nordrhein-Westfalen nur zu bestimmten Zeit von vor Ort und sind daneben in ein landesweites Programm eingebunden. Die Federführung beim Aufbau des neuen Lokalradios Düsseldorf haben Markus Herbert Weske (SPD, Vorsitzender) und Christian Rütz (CDU-Ratsherr, stellvertretender Vorsitzender) sowie Dr. Adrian Flohr (ebenfalls stellvertretender Vorsitzender), der die Jüdische Gemeinde in dem Gremium vertritt.

Partner der Veranstaltergemeinschaft ist die ‘CityRadio Düsseldorf GmbH i.G.‘, die als Betreiber den neuen lokalen Rundfunk langfristig sicherstellen will. Geschäftsführer Florian Schuck ist das Bindeglied zur Radiogruppe ‚The Radio Group‘, die das Dach von bundesweit 16 lokalen Hörfunksendern bildet. Die Veranstaltergemeinschaft wird bei der Landesanstalt für Medien NRW die Zulassung von ‚Neues Lokalradio Düsseldorf e.V.‘ als Rundfunkveranstalterin und die damit verbundene Zuteilung der Frequenz beantragen.

(Redaktion)


 


 

Vertreter
Nordrhein-Westfalen
Rates
Vorsitzender
Lokalradios Düsseldorf
Veranstaltergemeinschaft
Rundfunk

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vertreter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: