Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Destination May

Lufthansa Riesenparty in Düsseldorf

Destination MAY steht für eine geplante Riesen-Airline-Party. Die Lufthansa wird erstmals ihre Flugzeug-Wartungshalle am Flughafen Düsseldorf in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai 2008 für rund 3000 Nachtschwärmer öffnen, um damit öffentlichkeitswirksam der in Düsseldorf starken Konkurrenz der Air Berlin-LTU-Gruppe entgegen zu setzen.

In den letzten Jahrzehnten hatte die größte deutsche Airline das dichtbesiedelste Gebiet Europas vernachlässigt. Düsseldorf fiel vom zweitgrößten deutschen Airport auf Platz drei. Nachdem die Nummer zwei im Luftverkehr, LTU-Air Berlin ihr Hub in Düsseldorf ständig ausgebaut und neue Passagiere gewonnen hatte, weckte dies auch bei Lufthansa neues Interesse und Aktionismus.

Party in der Nacht vom 30. April zum 1.Mai

In der Nacht vom 30. April zum 1. Mai 2008 wird der Lufthansa-Wartungshangar am Flughafen Düsseldorf zur coolen Party-Location. Gefeiert wird die Stationierung von A340-Langstreckenflugzeugen in Düsseldorf. Der Airbus A340 wird der größte in Düsseldorf stationierte Flugzeugtyp sein. Lufthansa wird damit ab dem 1. Mai Ziele in Nordamerika anfliegen .

Nacht am Airport durchfeiern

Wo sonst die Flugzeuge der Airline ihren obligatorischen Wartungscheck erhalten, wird Jan Delay die Massen „rocken“. Der Hamburger DJ wurde jüngst von den „1LIVE“-Hörern als bester Künstler des Jahres ausgezeichnet. Eine bekannte Düsseldorfer Live-Band wird vorab die Party richtig anheizen. Wer möchte, kann die Nacht am Airport durchfeiern und die Starts der Lufthansa-Langstreckenflugzeuge auf ihren Eröffnungsflügen nach New York, Chicago und Toronto am Vormittag des 1. Mai miterleben, oder sich noch auf der Firmenwebseite ein Ticket für den Mitflug sichern. Die Aktionspreistickets sind jedoch bereits vergriffen. Mit etwas Glück kann man auf der Party aber sogar Amerikaflüge mit Lufthansa gewinnen.

(Redaktion)


 


 

Destination May
Lufthansa Riesenparty
Flughafen Düsseldorf. Lufthansa

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Destination May" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

3 Kommentare

von F. Babon
02.05.08 17:36 Uhr
Destination May - Kritik

Sehr geehrte Damen und Herren!
Diese Fete war wohl der absolute R(h)einfall! Für eine Veranstaltung dieser Größenordnung sollte man eine !richtige! Musikgruppe angaieren. Diese Musik war eine Zumutung, die Gäste standen nur herum und tanzen zum Warmwerden war nicht möglich oder nicht gewollt. Die meisten Gäste gingen schon wieder vor 24 h, die Kälte in der Halle tat ihr übriges dazu. Der VIP-Bereich war viel zu groß. Aber dies passt wieder mal für Düsseldorf und seinen Ruf der Arroganz, der gewollten oder erzwungenen Attraktion.
Wir haben dann in einem kleinen gemütlichen Lokal richtig in den Mai tanzen können, nach dem wir dort wieder aufgetaut waren.
Bitte beim nächten Mal besser organisieren!

von Rapunzel
05.05.08 15:20 Uhr
Destination May - Kritik

Hallo,
ich kann nur zustimmen, dass die Musik vor 24h eine Zumutung war und das nicht nur akustisch. Habe aber durchgehalten ... und mein Warten wurde belohnt. Als Jan Delay aufgelegt hat ging echt die Post ab. Klasse!!! Man sollte das Programm sorgfältiger auswählen. Stau gab es an den Getränkeständen...zu großer VIP-Bereich...und viel zu kleiner Bar-Bereich.

von yeti_ds
13.06.08 13:46 Uhr
Destination May - Kritik

Hallo,

das Stichwort Kritik war für den Hauptakt dieser Veranstaltung ja wohl noch zu gut gewählt.

Bis auf die Vorband konnte man den Aband unter dem Standartniveu eines Studentclubs verbuchen. Nicht nur die Stimmung blieb kalt, sonder auch die Flughalle.

Echt peinlich für Düsseldorf diese Veranstaltung. Die Lufthansa hätte es doch einfach vorab sagen können, wenn sie nur ihre VIP um sich haben möchte.

Schade, schade, schade.

 

Entdecken Sie business-on.de: