Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell Verbraucher
Weitere Artikel
Mehr als ökologisch

Handy-Recycling für den guten Zweck

Alte und ungenutzte Handys schlummern millionenfach in deutschen Haushalten. Die Besitzer wissen meist nicht, welche wertvollen Stoffe in einem Mobiltelefon vorhanden sind. Das Unternehmen Vodafone will das Bewusstsein dafür schärfen und bietet bereits seit zehn Jahren Handy-Recycling an.

Defekte Alt-Geräte gehen in die Rohstoff- verwertung. Wertvolle Materialien, unter anderem Kupfer, Silber, Gold und Palladium werden dadurch in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt. Funktionstüchtige Geräte werden aufbereitet und in Schwellenländer abgegeben. Dort sind günstige Handys für Kleinbetriebe und Handel Mangelware. Und: Kommunikation wirkt für wachsendes Gewerbe wie ein Katalysator.

Keine Ressourcen verschwenden

„Der Lebenszyklus eines Handys ist mit der Netzentwicklung getaktet. Umso wichtiger ist es für Vodafone, Geräte, die in Deutschland ihren ersten Lebenszyklus beendet haben, an anderer Stelle erneut einzusetzen. So können wir wertvolle Ressourcen bestmöglich schonen“, sagt Jürgen Wörhoff, Umweltbeauftragter bei Vodafone Deutschland. Zudem haben die Alt-Handys haben ihren Wert: Vodafone erzielte mit dem Recycling in den vergangenen zehn Jahren 1,9 Millionen Euro. Aus den Erlösen werden gemeinnützige Organisationen wie der Verein OffRoadKids, die Hamburger Tafel oder lokale Bürgerstiftungen gefördert.

(Redaktion)


 


 

Vodafone
Alt-Handys
Handy-Recycling
Mobiltelefon
Ressourcen
Jürgen Wörhoff
Umweltschutz
OffRoadKids
Hamburger Tafel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vodafone" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: